Wiesenviertel will Alternativen zum Weihnachtsmarkt anbieten

Adventskalender

Weihnachten im Wiesenviertel soll auch in diesem Jahr etwas ganz Besonderes werden. So soll sich das Wiesenviertel in der Adventszeit in ein weihnachtliches Wohnzimmer verwandeln – einen Ort, wo Menschen gern und oft zusammenkommen.

INNENSTADT

von Von Barbara Zabka

, 15.11.2013, 16:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch die Beleuchtung soll zum Weihnachts-Konzept im Wiesenviertel beitragen. 100 nostalgische Lampenschirme sollen eine gemütliche Atmosphäre zaubern.

Auch die Beleuchtung soll zum Weihnachts-Konzept im Wiesenviertel beitragen. 100 nostalgische Lampenschirme sollen eine gemütliche Atmosphäre zaubern.

Diese etwas andere Weihnachtsbeleuchtung soll die Besucher zum Verweilen einladen – am Glühweinstand und im Jurtezelt neben dem Brunnen. Die außergewöhnliche Idee dabei ist, dass Künstler hier kostenlos auftreten können und Getränke auf eigene Rechnung verkaufen dürfen. „So haben wir ein abwechslungsreiches Kulturprogramm und müssen keinen Cent investieren“, so Mitorganisator Philip Asshauer. Die Geschäftsinhaber haben sich wie bereits im Vorjahr für den Wiesenviertel-Adventskalender wunderschöne, kleine Events ausgedacht. Täglich erwartet die Besucher ein anderer Höhepunkt.

Für die Kleinen gibt es eine Tauschbörse für Kinderbücher, Weihnachts-Enten-Angeln und eine Nikolaus-Stiefel-Aktion. Außerdem werden originelle, selbstgebastelte Grußkarten zum Fest gesammelt. Die besten Entwürfe werden prämiert. Lesungen, Konzerte und ein offenes Weihnachtssingen runden das Programm ab. Weihnachten in Schweden oder Afrika – auch das kann man im Wiesenviertel erleben.All diese Events, insgesamt 18, haben die Geschäftsleute organisiert und hoffen in ihren Läden auf gute Resonanz. „Wir wollen keine Konkurrenz zum großen Weihnachtsmarkt sein“, stellt Philip Asshauer klar. „Aber wir sind eine kleine, feine Alternative. Familiär zum Wohlfühlen.“ 40 Weihnachtsbäume stehen im Quartier vor den Geschäften – alle mit roten Schleifen liebevoll geschmückt. Die Vorbereitungen für die Vorweihnachtszeit im Wiesenviertel laufen bereits auf Hochtouren. „Es wird noch besser als im Vorjahr“, sind sich alle Beteiligten sicher. „Schon allein unsere beleuchteten Bäume sind ein echter Hingucker.“