Windenergie

Windenergie

Nach einem Jahr der eher passiven Mitgliedschaft wurde Dr. Andres Schützendübel im Januar 2016 als Beisitzer in den erweiterten Vorstand des FDP-Stadtverbandes Marl gewählt. Andres Schützendübel möchte

Sturmtief „Sebastian“ ist am Mittwoch über die Region gezogen und hat leichte Schäden hinterlassen. Die positive Nachricht: Haltern am See war dank des Windes 21 Stunden lang komplett mit regenerativem Von Kevin Kindel

Es gibt nur einen Tag, an dem sich Windkraftanlagenbetreiber Windstille wünschen. Das ist der Tag an dem die riesigen Rotorblätter an neuerrichteten Türmen montiert werden. Bei Wind funktioniert das nicht. Von Stefan Grothues

Der Sturm auf die Anteile an der Windenergie kann beginnen. Die Energiegenossenschaft Ahaus-Heek-Legden macht große Schritte vorwärts. Der Startschuss für die Zeichnung der Anteile soll am Donnerstag fallen. Von Stephan Teine

Der Sturm auf die Anteile an der Windenergie kann beginnen. Die Energiegenossenschaft Ahaus-Heek-Legden macht große Schritte vorwärts. Der Startschuss für die Zeichnung der Anteile soll am Donnerstag fallen. Von Stephan Teine

Der Sturm auf die Anteile an der Windenergie kann beginnen. Die Energiegenossenschaft Ahaus-Heek-Legden macht große Schritte vorwärts. Der Startschuss für die Zeichnung der Anteile soll am Donnerstag fallen. Von Stephan Teine

Vor knapp zwei Wochen haben die Anwohner des kleinen Stadtteils Schnee eine große Debatte eröffnet. Unter dem Motto „Rettet den Schnee“ protestieren sie gegen potenzielle Pläne, an der Blickstraße Windkraftanlagen Von Felix Guth

Kein Brutplätze nachgewiesen

Brachvogel stoppt Windkraft nicht

Auch wenn der Große Brachvogel sich dort aufgehalten haben mag: Er brütet nicht im Gebiet des geplanten Windparks Lüntener Feld, sagen Fachleute. Diese Einschätzung hat jetzt den Weg freigemacht für den Von Thorsten Ohm

Die ersten Bagger und LKWs waren zwar schon in der vergangenen Woche angerollt und seitdem nicht untätig, wie die vielen Erdhaufen am Montagmorgen zeigten. Der gestrige symbolische Spatenstich markierte Von Berthold Fehmer

Ausblick auf viele neue Projekte

Leaderprozess startete optimistisch im Dormitorium

Viele Wünsche für einen erfolgreichen Leaderprozess stiegen am Montagabend mit weißen Luftballons in den Asbecker Himmel. Bis 2023 können dank des Förderprogramms der Europäischen Union viele Projekte realisiert werden. Von Ronny von Wangenheim

Das neue Windrad auf dem Westhof‘schen Feld nahe der Stadtgrenze entpuppt sich als eine Anlage der Superlative. Sie wird mit 179,5 Metern die höchste der Stadt, sie versorgt 5000 Menschen jährlich mit Von Abi Schlehenkamp

Das Haus der Hemsings in Wendfeld liegt auf einer Anhöhe. Von der Terrasse aus hat die Familie einen fantastischen Blick in die Weite der sanfthügeligen Landschaft: nichts als Wiesen, Felder, Bäume. Nächstes Von Stefan Grothues

Das Genehmigungsverfahren für den Windpark Hengeler-Wendfeld geht auf die Zielgeraden. Die Gesellschafter der He-We-Windpark GmbH sind optimistisch, dass der Baubeginn für die Millionen-Investition noch Von Stefan Grothues

In Zusammenarbeit mit der SL Windenergie in Gladbeck haben Reinhard Thies und Tochter Jana Nienhaus das Windrad an der Münsterstraße ertüchtigt. Seit wenigen Tagen ist die Anlage am Netz. Weitere Informationen Von Silvia Wiethoff

Das Bürgerwindrad in Werne-Wessel sollte eigentlich vor dem 1. Januar 2017 auf den Weg gebracht werden. Denn zu diesem Datum ändert sich die Gesetzeslage und die Einspeisevergütung für Strom aus Windkraftanlagen Von Daniel Claeßen

In Zukunft könnten bis zu zehn neue Windkraftanlagen in Werne errichtet werden. Die planungsrechtlichen Hürden hat die Stadt in diesem Jahr bereits genommen. Doch die Politik in Berlin debattiert derzeit Von Daniele Giustolisi

Bürgerinitiative Gegenwind

Windradgegner in Werne erwägen Klage

Dass Werne in naher Zukunft bis zu zehn Windräder bekommen könnte, stößt nicht nur auf Freude in der Werner Bevölkerung. Seit 2014 wehrt sich die Bürgerinitiative Gegenwind gegen Windkraftanlagen in der Von Bernd Warnecke

Planung ohne Crosewicker Feld

Rat zurrt Zonen fest für Windkraft

Die Prozedur war denen schon vertraut, die sich ihr unterziehen mussten. Doch um der Rechtssicherheit willen unterzogen sich ihr alle, die von einer Befangenheit in Sachen Windkraft betroffen sein könnten, Von Thorsten Ohm

Landschaftsarchitekt Andreas Freese hat 15900 Hektar Stadtgebiet betrachtet und nach geeigneten Flächen für die Windenergie gesucht. Gefunden hat er sie in der Hohen Mark in Lippramsdorf. 60 Windräder Von Elisabeth Schrief

Vorrangzonen planerisch festgelegt

Freie Bahn für die Windenergie

Am Ende war es nur ein Formalakt: Der Bauausschuss der Gemeinde Heek hat am Mittwoch die Änderung des Flächennutzungsplans mit den neuen Vorrangzonen für Windenergie durchgewunken – nur Stunden, nachdem Von Christiane Nitsche

Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) hat die Beschwerde der Stadt Haltern am See gegen die Nichtzulassung von Windkonzentrationszonen zurückgewiesen. Damit ist das Urteil des Oberverwaltungsgerichts

Über sieben neue Windkraftanlagen in Schermbeck diskutiert der Planungs- und Umweltausschuss in seiner Sitzung am 16. Juni (Donnerstag, 16 Uhr). Von Berthold Fehmer

Die Windkraft-Frage in Ascheberg dominierte - einmal mehr - eine Sitzung des Planungsausschusses. Nun bekommt die Sache aber eine unbequeme Dynamik. Denn Ende des Jahres läuft die bisherige, auskömmliche Von Jörg Heckenkamp

Auf dem ehemaligen Munitionsdepot in Olfen wird es keine Windräder geben. Das entschied der Bauausschuss am Donnerstag. Doch noch dieses Jahr will die Stadt die Planungen für einen Bürgerwindpark an der Von Tobias Weckenbrock, Simon Bückle

Ein Fachbüro aus Oldenburg wird das gesamte Stadtgebiet auf mögliche Flächen für Windenergieanlagen untersuchen. Ziel ist es, Konzentrationsflächen im Flächennutzungsplan (FNP) auszuweisen. Damit soll Von Theo Wolters

Der Landesverband des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und ein Lavesumer Bürger haben beim Verwaltungsgericht Gelsenkirchen ein Eilverfahren beantragt, um den Bau der neun Windräder Von Holger Steffe

Das neue Windrad in der Nähe des Lüner Hafens läuft endlich rund und liefert Strom. Nachdem der Aufbau durch Wind und Wetter immer wieder verzögert wurde, sorgte ein technisches Problem nach dem Aufbau Von Tim Stobbe

Veränderter Flächennutzungsplan

Nur vier Zonen kommen noch für Windkraft infrage

Einst waren es sieben, jetzt sind es nur noch vier. Bei einem Informationsabend in der Theodor-Fontane-Schule hat die Gemeinde die verbliebenen potenziellen Standorte für Windkraftanlagen – sogenannte Von Felix Püschner

Mit der Fertigstellung des vier Millionen Euro teuren Stadtwerke-Windrades am Stadthafen wird es diese Woche nichts mehr. Bereits am Mittwoch mussten die Arbeiten in rund 150 Metern Höhe wegen dichten Von Torsten Storks

Sondersitzung des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses

Pläne für Windkraft

Jetzt sind die Bürger am Zug. Der Umwelt-, Planungs- und Bauausschuss hat am Dienstagabend in einer Sondersitzung die Offenlegung des sachlichen Teilflächennutzungsplanes Windenergie im Entwurf beschlossen. Von Stefan Klausing

Kräftiger Wind ist für ein Windrad gut. Allerdings nicht, wenn es sich noch im Bau befindet. Die Baustelle am Stadthafen war aus diesem Grund zehn Tage lang lahmgelegt. Dabei sollte die Anlage eigentlich Von Magdalene Quiring-Lategahn

Rund 20 Bürger nahmen die Gelegenheit wahr, zu Beginn der Ratssitzung am Mittwoch bei der Einwohnerversammlung gehört zu werden. Das leidige Thema Knöllchen kam erst zum Ende der Sitzung zur Sprache, Von Christiane Nitsche

Ein Windrad soll sich bald über Brambauer drehen. Am 3. November werden die Bürger über das geplante Projekt auf der Halde an der Elsa-Brändström-Straße informiert. Hier lesen Sie, wie viele Haushalte Von Peter Fiedler

Windkraft gilt als saubere, nachhaltige Form der Energiegewinnung. Daher hat sie viele Freunde, auch in Schwerte. Doch wenn die hohen Anlagen nahe des eigenen Hauses geplant werden, kippt die Stimmung Von Heiko Mühlbauer

Eine Sorge weniger: Der Protest der Bürgerinitiative "Besorgte Alstätter" hat offenbar Früchte getragen. Der am Montag vom Regionalrat Münster verabschiedete "Sachliche Teilplan Energie" des Regionalplanes Von Christiane Nitsche

Gewerbegebiet Wethmarheide

Energiehandel Lünen baut nur ein Windrad

Eigentlich sollte es gegen Ende des Jahres zwei Windkraftanlagen in der Nähe des Lüner Gewerbegebiets "Wethmarer Heide" geben. Wie der Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Achim Grunenberg jetzt jedoch bekannt Von Torsten Storks, Lukas Hansen

Erneut plant eine Firma Windkraftanlagen auf dem Schälk. Und zwar auf Iserlohner Stadtgebiet, aber direkt hinter der Stadtgrenze. Wir haben nachgefragt, wie es mit den Plänen aussieht. Von Heiko Mühlbauer

Bürgerinitiative vor Gründung

Widerstand gegen weitere Windkraftanlagen

In Dorsten sollen weitere Windkraftanlagen gebaut werden. In der Gälkenheide, nahe beim Marienviertel in Hervest, regt sich Widerstand gegen drei mögliche Windräder vor der Haustür. Eine Bürgerinitiative Von Claudia Engel

Zwei Bürgerwindparks könnten Im Haulingort, im südlichen Gemeindegebiet an der Grenze zu Rosendahl, entstehen. Einstimmig hat der Legdener Bauausschuss am Dienstagabend dem Rat eine entsprechende Weichenstellung Von Stefan Grothues

Mit den geplanten Windkonzentrationszonen in Rüste und am Lühlerheim (wir berichteten) geht die Gemeinde Schermbeck in die Aufstellung eines sachlichen Teilflächennutzungsplanes „Windenergie“. Von Berthold Fehmer

Viereinhalb Jahre vergingen zwischen erster Planung und Aufbau. Jetzt ist das Windrad an der Bundesstraße 58 fast fertig. Am Wochenende zog ein selbstkletternder Turmkran die 13 Tonnen schweren Flügeln an die Nabe. Von Elisabeth Schrief

Wo Windenergie auf Schermbecker Gemeindegebiet erzeugt werden darf, schien 2012 durch die Tabuflächenanalyse und die anschließende Ausweisung von Windkonzentrationszonen geklärt. Jetzt muss alles erneut Von Berthold Fehmer

Montage verleiht Flügel

Windrad-Kopf in zwei Stunden aufgebaut

Die neue Windkraftanlage am Düwing Diek geht bald in die Stromproduktion. Die Flügel wurden am Donnerstag im Eiltempo montiert. Die Nabenhöhe der 800-KW-Anlage beträgt 73 Meter, der Flügeldurchmesser 53 Meter.