"Wir haben die bessere Performance"

VfL-Sportvorstand Hochstätter

"Ich glaube, das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf wird unser bislang schwerstes", sagt Peter Neururer zwei Tage vor dem mit Spannung erwarteten Westderby im rewirpowerSTADION.

BOCHUM

von Uli Kienel

, 23.09.2014, 16:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Wir haben die bessere Performance"

VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter (Bild) erwartet am Donnerstag den ersten Heimsieg seiner Mannschaft.

In Frankfurt hatte sich die Mannschaft aber lernfähig gezeigt und im zweiten Durchgang überzeugend gespielt. „In Frankfurt musst du erst einmal fünf Tore schießen“, rückte Sportvorstand Christian Hochstätter die Leistung noch einmal ins richtige Licht. „Für mich war dieser Auftritt ein Schlüsselspiel“, so Hochstätter, „die Mannschaft läuft jetzt sehr selbstbewusst durch die Gegend. Ich glaube auch, dass wir am Donnerstag gegen die Fortuna gewinnen. Denn im Vergleich zur Düsseldorf hatten wir in den letzten sieben Pflichtspielen die bessere Performance.“ Gravierende personelle Veränderungen im Kader sind nicht zu erwarten. Danny Latza ist nach leichter Bauchmuskelzerrung wieder einsatzbereit, Jan Simunek (Adduktoren) konnte noch nicht mittrainieren und musste mit Spritzen behandelt werden. Torhüter Andreas Luthe befindet sich seit ein paar Tagen im Mannschaftstraining, kommt aber für das Spiel am Donnerstag noch nicht in Frage. Eine Rückkehr in die Start-Elf ist frühestens für das Auswärtsspiel in Heidenheim angedacht. Am Dienstag waren für das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf 17 000 Eintrittskarten verkauft. 3000 Karten davon ginden in die Landeshauptstadt. Die Blöcke A und D auf der Südtribüne sind bereits ausverkauft, auch in der Ostkurve werden die Karten knapp.

Lesen Sie jetzt