Wir machen Mitte

Wir machen Mitte

In Dorsten wird die Lippe „erlesbar“ und erlebbar – gleich zwei Projekte setzen der Lippeverband und die Stadt Dorsten auf dem Deich in Nähe der Innenstadt um.

Wegen der Coronakrise erlebten nur wenige Passanten einen „historischen Moment“ des Innenstadtumbaus mit. Und der nächste Bauabschnitt beginnt viel früher als gedacht. Von Michael Klein

Damit die Passanten während der Bauarbeiten in der Fußgängerzone nicht die Geschäfte verschmutzen, wurden blaue Teppiche über die Schotterflächen gelegt. Doch dann stürzte eine Frau. Von Michael Klein

Wer am Samstagmittag die ehemalige Jugendverkehrsschule besuchte, fand sich zwischen Tischen und Körben voller Jungbäume, Zierpflanzen und Gartenkräuter wieder. Von Paul Kahla

Weil die Sanierung des Stadtbrunnens auf dem Marktplatz teuer wird, steht der Standort auf dem Prüfstand. Die CDU Altstadt ist „bestürzt“ - und bei unserer Umfrage gibt es einen Favoriten. Von Michael Klein

Die „Abbruchkolonne“ auf dem Marktplatz war viel eher mit ihrer Arbeit fertig als gedacht. Und das hat Auswirkungen auf den nächsten Bauabschnitt in der Fußgängerzone. Von Michael Klein

Besucher des Frischemarktes in der Altstadt erhalten ab Samstag (18. Januar) zu ihren gekauften Waren kostenlos eine umweltfreundliche Tragetasche aus Papier.

Im Auftrag der Stadt hat Steinbildhauer Rainer Kuehn am Dienstag damit begonnen, die Reliefplatten des Tisa-Brunnens in der Innenstadt zu demontieren. Die Platten werden eingelagert.

Große Ehre für die Stadt: Mit der „Stadtkrone/Bürgerpark Maria Lindenhof“ ist die Stadt als „Vorbildprojekt der Sozialen Stadt in NRW“ ausgezeichnet worden. Dafür gab es Urkunde und Blumen.

Die Bagger bewegen sich, große Mutterboden-Hügel türmen sich auf: Am Treffpunkt Altstadt gehen die Umbauarbeiten endlich richtig los.

140 Jahre alt wird der Dorstener Bahnhof in diesem Jahr. Das soll gefeiert werden. Der Startschuss für den Umbau des Gebäudes zum Bürgerbahnhof lässt aber weiter auf sich warten. Von Michael Klein

Die Verteilerkästen rund um das Essener Tor in Dorsten waren schmutzig und beschmiert. Die Künstlerin Brigitte Stüwe hat sie jetzt aufgehübscht - mit ungewöhnlichen Doppel-Motiven. Von Michael Klein

Hunderte Besucher werden am Freitag (26.) zum Open-Air-Leinwand-Picknick im Bürgerpark Maria Lindenhof erwartet. Kurzfristig wurde eine humorvolle kulturelle Zugabe ins Programm genommen. Von Michael Klein

Die gerade erst aufgestellten Mülleimer und Bänke in der Lippestraße wurden in den vergangenen Tagen mit Farbschmierereien verunstaltet. Der Baustellenbeirat reagierte mit Fassungslosigkeit.

Ein Verein wird sich künftig darum kümmern, dass sich der Bürgerpark Maria Lindenhof weiterhin zur Erfolgsstory entwickelt. Die ersten Pläne stehen fest. Von Michael Klein

Die Arbeiten in der Dorstener Fußgängerzone haben nun auch Auswirkungen auf den Autoverkehr. Seit diesem Montag ist eine wichtige Ausfahrt aus der Innenstadt gesperrt. Von Stefan Diebäcker

Aktionen für Kinder, Gastro-Angebote und abends geht es mit den aus dem Vorjahr erfolgreichen Amphitheater-Konzerten weiter: Der Bürgerpark Maria Lindenhof startet in die neue Saison. Von Michael Klein

Der Wochenmarkt wird noch bis zum Ende der Osterferien seine Stände in der Recklinghäuser Straße und über das Recklinghäuser Tor hinaus bis zum Platz der Deutschen Einheit aufbauen.

Die bauliche Umgestaltung der Fußgängerzonen in der unteren Lippestraße zwischen Mensing und Hussel beginnt am Donnerstag (21. März), teilt die Stadt mit.

Auch 2019 bietet die Stadt Dorsten im Rahmen des Baustellenmarketings zur Umgestaltung der Fußgängerzone wieder kostenfreies Parken an besonderen Aktionstagen an.

Die Fußgängerzone in Dorsten ist eine Großbaustelle. Wer sich ausruhen will, hat Pech gehabt. Alle Sitzgelegenheiten sind vorläufig weg. Doch das soll sich ändern. Von Stefan Diebäcker

„Mitte zeigt Gärten“ geht am 16. Juni (Sonntag, 11 bis 18 Uhr) in die dritte Runde. Gartenbesitzer, die mitmachen wollen, können sich noch anmelden, teilt die Pressestelle der Stadt mit.

Das „Hof- und Fassadenprogramm“ wertet Immobilien in der Dorstener Innenstadt auf. Noch steht eine Menge an Fördergeldern dafür zur Verfügung. Demnächst wohl auch für Fassadenbeleuchtungen. Von Michael Klein

Die Modernisierung der Dorstener Innenstadt ist eines der wichtigsten Projekte des Stadterneuerungsprogramms „Wir machen Mitte“. Deshalb gibt es jetzt regelmäßige „Baustellen-Nachrichten“.

Ab Montag (26. November) wird die bauliche Umgestaltung der Fußgängerzone fortgesetzt. Die Arbeiten finden bekanntlich im Rahmen der Innenstadterneuerung „Wir machen Mitte“ statt.

Der Umbau des denkmalgeschützten Stationsgebäudes in einen „Bürgerbahnhof“ wird wegen des anfangs nicht vorgesehenen Dachgeschoss-Ausbaus und der Ausbildungsküche teurer als gedacht. Von Michael Klein

Wie die Innenstadt demnächst gepflastert sein könnte, davon können sich Dorstener bereits seit zwei Wochen am "Musterstreifen" ein Bild machen. Am Donnerstag (13. Juli) können sie dann auch das neue "City-Mobiliar"

Premieren-Veranstaltung

Die Mitte zeigte Gärten

Der Stadtgarten als Erholungsoase mit bunten Blumen, der Wirtschaftsgarten mit Gemüse- und Obstanbau, der Garten als Biotop oder der einladende Vorgarten neben der Hauseingangstür: Am Sonntag gab es all Von Ralf Pieper

Der Treffpunkt Altstadt soll bis 2020 neu gestaltet werden. Wie, das wissen die Dritt- und Viertklässler der Pestalozzischule schon ganz genau. Montagvormittag diskutierten sie über ihre Vorschläge und Von Jennifer Riediger

Die Parkplatzsituation am St.-Elisabeth-Krankenhaus sorgt bei Patienten und Anwohnern der umliegenden Straßen immer wieder für Ärger. Die Krankenhausleitung versprach vor genau einem Jahr, „mit Hochdruck Von Jennifer Riediger

Zunächst wird die Fußgängerzone für neue Versorgungsleitungen aufgerissen und wieder zugemacht. Und dann erst werden das Pflaster erneuert und die Innenstadt neu möbliert. Die Politik äußerte jetzt große Von Michael Klein

In der Wall- und Grabenanlage am Südwall dümpelt eine Mini-Aak mittlerweile seit dreieinhalb Jahren auf dem Wasser. Nun endlich kann auch mit dem Bau ihrer großen Schwester begonnen werden. Von Michael Klein

Die in die Jahre gekommene Dorstener Fußgängerzone soll bis 2020 wieder ein Schmuckstück werden. Von den Plänen zur Umgestaltung zeigten sich die Besucher der Bürgerversammlung am Donnerstag zumeist angetan Von Michael Klein

Vorschläge zur Fußgängerzone

Die Altstadt räumt die Mitte frei

Dorsten bekommt einen zweiten Kirchplatz. So jedenfalls bezeichnet Peter Carl das Areal um das Franziskanerkloster. Diesen Raum möchte der Landschaftsarchitekt aus Hannover wirkungsvoll zur Geltung bringen, Von Stefan Diebäcker