Wirtschaft in Ahaus

Wirtschaft in Ahaus

Zwei verkaufsoffene Sonntage hatten die Ahauser Einzelhändler ins Auge gefasst, um ihre Geschäfte zur Weihnachtszeit zu öffnen. Diese Maßnahme wurde nun vom Oberverwaltungsgericht gekippt.

Ulrich Hessel scheidet als Vorsitzender des Betriebshilfsdienstes und des Maschinenrings Ahaus aus. Er übergab sein Amt bei der Jahreshauptversammlung in die Hände von Eduard Söbbing.

Wegen Corona müssen die Ahauser in diesem Jahr auf die beliebte Veranstaltung „Ahaus leuchtet auf“ verzichten. Stattdessen plant das Stadtmarketing Shopping bis in die Abendstunden.

Wenn es wie in diesen Tag stark regnet, gibt es auf den Wegen am Wüllener Festplatz tiefe Pfützen und Schlaglöcher. Das soll sich möglichst schnell ändern. Von Johannes Schmittmann

Bereits zum dritten Mal haben Unbekannte dem Wessumer Unternehmer Heinz Albers einen Container samt Altmetall vom Firmengelände gestohlen. Der Schaden liegt bei mehreren tausend Euro. Von Johannes Schmittmann

Wie steht es um den Winterzauber 2020? AMT-Geschäftsführerin Claudia Platte will in der kommenden Ratssitzung über die Planungen für die Ahauser Vorweihnachtszeit informieren.

Anfang der Woche appellierten mehrere niederländische Bürgermeister an die Deutschen, am Wochenende zu Hause zu bleiben. Der Hollandmarkt „Ter Huurne“ sieht das offenbar anders. Von Johannes Schmittmann

Noch sind es ein paar Monate bis Weihnachten, die ersten Ahauser „Schloss-Stollen“ sind nach dreiwöchiger Reifung im Schlosskeller aber bereit zum Verzehr. Davon profitiert auch das Schulmuseum. Von Johannes Schmittmann

Im sechsten Anlauf ist es gelungen: Das Augen-Zentrum Nordwest hat den „Großen Preis des Mittelstands“ gewonnen. Damit wird vor allem der wirtschaftliche Erfolg des Unternehmens honoriert. Von Stephan Rape

Laut Bürgermeisterin Karola Voß soll die Tiefgarage unter dem Kaufhaus Berken spätestens Ende August öffnen. Die Anlage mit insgesamt 110 Pkw-Stellplätzen entwickelte sich zur Dauerbaustelle. Von Christian Bödding

Autonom fahrende Busse, Elektromobilität und eine autofreie Innenstadt: Zukunftsszenarien, die auch in Ahaus Einzug halten sollen. Dafür laufen zurzeit drei Workshops bei der Stadtverwaltung.