Wirtschaft in Herbern

Wirtschaft in Herbern

Geschäfte sind geschlossen, Restaurants dürfen keine Gäste empfangen. Doch der Handel läuft. Wir haben für Sie aufgelistet, wo Sie in Herbern Waren und Speisen bestellen können. Von Eva-Maria Spiller

Verena Wesselmann von Blumen Hönekop konnte in der vergangenen Woche tief durchatmen. Erst hieß es, Floristik-Geschäfte müssten wegen der Corona-Krise schließen - nun dürfen sie doch geöffnet bleiben. Von Claudia Hurek

Geschäfte sind geschlossen, Restaurants und Cafés dürfen nur noch liefern oder außer Haus verkaufen. Die Stadt Werne bittet Unternehmen nun, ihre Lieferdienste für eine Übersicht zu melden. Von Eva-Maria Spiller

Verena Wesselmann, Inhaberin von Blumen Hönekop, musste ihr Geschäft wegen der Corona-Krise schließen. Beschäftigungslos ist sie nicht - dennoch plagen sie Existenzsorgen. Von Claudia Hurek

Die beliebte Frühjahrsveranstaltung in Herbern, der Frühlingsmarkt oder auch Frühlingfest genannt, ist abgesagt. Für Verbraucher gibt es dennoch eine gute Nachricht. Von Claudia Hurek

Zeichen für den Klimaschutz: Die Gemeinde Ascheberg geht mit gutem Vorbild voran und besitzt nun ein Elektroauto. Dies können die Mitarbeiter der Verwaltung nun für Dienstfahrten nutzen. Von Marion Schnier

Die Entwicklung zum Coronavirus zwingt viele Veranstalter in der Gemeinde Ascheberg dazu, Termine abzusagen. Neben der beliebten Après-Ski-Party der Kolpingsfamilie fallen weitere Events aus. Von Andrea Wellerdiek

Rasen mähen, den Hund Gassi führen oder Enkäufe erledigen - mit diesen Arbeiten für Senioren können Jugendliche bald in der Taschengeldbörse einen Obolus verdienen. Es soll aber mehr als das sein. Von Andrea Wellerdiek

Immer mehr ältere Menschen werden künftig in der Gemeinde Ascheberg leben. Für Menschen ab 75 Jahren soll es ein aufsuchendes Beratungsangebot geben. Wie dies aussehen kann, wird nun diskutiert. Von Andrea Wellerdiek

Die alte Leichenhalle am Bakenfelder Weg in Herbern, die noch auf die Zeit des alten Krankenhauses zurückgeht, hat am Wochenende ausgedient - eine neue private Trauerhalle öffnet dafür. Von Jörg Heckenkamp

Erst war es ein Ein-Mann-Betrieb im Elternhaus. Mittlerweile ist es ein mittelständisches Unternehmen. Der Fachbetrieb Fliesen Nägeler aus Herbern blickt auf ereignisreiche 50 Jahre zurück. Von Claudia Hurek

Frank Noeckens (46) begann am 1. August 1989 seine Ausbildung im Familienunternehmen von der Halben in Herbern. Dem Sanitärbetrieb ist er seit 30 Jahren treu. Von Vanessa Trinkwald

Herbern hat Platz für neue Unternehmen geschaffen am Gewerbegebiet Südkamp. Mehr als eine Handvoll Interessenten stehen dafür schon jetzt Schlange. Weitere Ausbaupläne liegen parat. Von Mario Bartlewski

Sandstrahlbetrieb Stephan Daniel und Verhoeven Markierungen heißen die neuen Betriebe im Gewerbegebiet Nord in Ascheberg. Ein Glücksfall für die Wirtschatsförderung. Von Till Goerke

Auf der Kundgebung in Münster haben am Donnerstag, 4. April, Tausende Landwirte gegen eine Verschärfung der Düngeverordnung protestiert. 27 Landwirte aus Herbern waren mit dabei. Von Till Goerke

Rita Schenking, Inhaberin des Schuhgeschäftes am Kirchplatz, schloss am Samstag für immer die Ladentür. Sie verabschiedete sich mit einem herzlichen Lachen – und zeigte ihre Ladenhüter. Von Claudia Hurek

Eine Institution in Herbern geht: Rita Schenking, die in dritter Generation das Schuhgeschäft der Familie führt, schließt den Laden. Die 64-Jährige ist bereit für das Rentendasein. Von Claudia Hurek

Simone Böhnisch ist seit dem 1. März die neue Wirtschaftsförderin der Gemeinde Ascheberg. Doch ihr Aufgabengebiet umfasst nicht nur die Zusammenarbeit mit den Unternehmen vor Ort. Von Claudia Hurek

Combi kommt doch nicht nach Ascheberg. Der Bau des Supermarktes platzt, weil der Investor keinen genehmungsfähigen Entwurf vorlegen kann. Nun ruft die Gemeinde ein neues Bieterverfahren aus. Von Andrea Wellerdiek