Wirtschaft in Schwerte

Wirtschaft in Schwerte

Die Stadt Schwerte konnte sich in dieser Woche über gute Nachrichten aus Arnsberg erfreuen. Der eingereichte Haushaltssanierungsplan wurde von der Bezirksregierung genehmigt. Von Felix Mühlbauer

Im Februar stellte die Askania GmbH einen Insolvenzantrag. Betroffen davon ist auch die Filiale an der Wilhelmstraße in Schwerte. Wie geht es hier weiter? Einkaufsleiter Stefan Günzerodt macht erste Andeutungen. Von Jörg Bauerfeld

Ganz optimistisch hatte die Werbegemeinschaft noch vor einigen Wochen mit dem verkaufsoffenen Sonntag im Mai geplant. Doch den wird es nicht geben. Auch eine andere Idee wurde abgeschmettert. Von Carina Strauss

Die Arbeiter in der Metall-Industrie wollen mehr Geld. Corona verbietet es aber, die Forderung mit Massenauftritten zu unterstreichen. Die IG Metall probiert in Schwerte eine neue Form. Von Reinhard Schmitz

Die Spielplätze in Schwerte sollen auf Vordermann gebracht werden. Für die Erneuerung des Stadt-Spielplatzes an der Graf-Adolf-Straße will die Stadt 250.000 Euro in die Hand nehmen. Von Felix Mühlbauer

Seit 2003 leitet das Ehepaar Polcher das Unternehmen blue-deco in Schwerte-Villigst. Mit der Übernahme des Druckhaus Schwerte kommt nun ein zweiter lokaler Standort hinzu. Von Felix Mühlbauer

Der Wintereinbruch am vergangenen Wochenende brachte viel Schnee. Seitdem sind die Temperaturen nicht mehr über null Grad geklettert. Das hat auch Auswirkungen auf den Wochenmarkt in Schwerte. Von Carina Strauss

Je kälter der Winter, desto wärmer die Heizung: Um eine hohe Nachzahlung zum Jahresende zu vermeiden, machen die Stadtwerke Schwerte nun ganz aktiv Werbung für eine freiwillige Abschlagserhöhung. Von Felix Mühlbauer

Wieder wurde der Lockdown verlängert, die Geschäfte in der Schwerter Innenstadt müssen weiter geschlossen bleiben. Nun will die Stadt Schwerte dem Einzelhandel unter die Arme greifen. Von Carina Strauss

Ein 20. Geburtstag sollte eigentlich anders aussehen: Seit zwei Jahrzehnten gibt es das Reisebüro Sewing in Schwerte. Gefeiert werden kann im Januar nicht – aber ein Fest wird nachgeholt.

Der harte Lockdown startet am 16. Dezember. Die Sparkasse Schwerte setzt auf ihr Sicherheitskonzept aus dem Frühjahr – und weist auf längere Wartezeiten hin. Von Carina Strauss