"Witten stärkt den Rücken" mit Infos und Aktionen

Veranstaltungsreihe

"Witten stärkt den Rücken" - so heißt eine neue Veranstaltungsreihe, die vom "Arbeitskreis Gesundheit" auf die Beine gestellt wurde. Elf Ansprechpartner aus der Gesundheitswirtschaft der Ruhrstadt entschlossen sich, erstmalig präventiv gegen die Volkskrankheit Nummer eins - dem Rückenleiden - vorzugehen.

WITTEN

von Von Barbara Zabka

, 25.04.2012, 18:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
»Witten stärkt den Rücken« heißt eine gemeinsame Initiative von zahlreichen Akteuren aus dem Gesundheitswesen. Sie wendet sich mit Veranstaltungen an alle Bürger.

»Witten stärkt den Rücken« heißt eine gemeinsame Initiative von zahlreichen Akteuren aus dem Gesundheitswesen. Sie wendet sich mit Veranstaltungen an alle Bürger.

Die Veranstaltungsreihe „Witten stärkt den Rücken“ beginnt bereits am Freitag, 4. Mai, ab 10 Uhr im VHS-Seminarzentrum – zum Thema „Prävention von Rückenleiden“. Die Bürger erwartet ein interessanter Programm-Mix aus Information und Aktion. Bis zum Jahresende sind zahlreiche weitere Veranstaltungen geplant. Mit von der Partie sind die beiden Krankenhäuser, die Ärzliche Qualitätsgemeinschaft, der Stadtsportverband, die Volkshochschule, die Universität Witten/Herdecke und viele Therapeuten.

Im Mittelpunkt steht stets der Rücken – vorbeugen, heilen, nachsorgen. Denn Rückenprobleme gehören zum Alltag vieler Menschen. „Es ist schon etwas ganz Besonderes, dass wir hier in Witten so viele Vertreter aus dem Bereich des Gesundheitswesens an einen Tisch bekommen haben. Und ganz toll ist es, dass wir jetzt alle an einem Strang ziehen“, freut sich Sonja Leidemann. Den Veranstaltungskalender gibt es als praktischen Flyer. Herausgeber ist das Amt für Wirtschaftsförderung, Standortmarketing und Universitätsentwicklung. Angesichts des demographischen Wandels nimmt überall die Zahl der älteren Mitarbeiter zu. Und da ist Vorbeugen besser als Heilen.