Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wittener Ska-Band "Marek Marple" startet durch

Eigenes Album

Es war schon lange klar. Die Jungs von Marek Marple wollen ein Album. Nun hat die Wittener Ska-Band endlich eines. Es heißt "The Skip". "Das ist unser vorläufiger Höhepunkt", erklärt Sänger Christoph Vögler zurecht ein bisschen stolz.

WITTEN

von Von Sebastian Ritscher

, 12.08.2011 / Lesedauer: 3 min

Als das Projekt vorbei war, stand für die vier fest: Es muss weiter gehen. „Wir hatten halt Bock, Musik zu machen“, erinnert sich Christoph Vögler. In Richtung Ska sollte die Musik gehen, gerne mit anderen Einflüssen. Gesagt getan. Die vier Musikliebhaber haben andere um sich geschart und gaben ihr erstes offizielles Konzert bei der Gehacktes-Reihe in der ausverkauften Wittener WerkStadt. Damals waren sie noch in der 12. Klasse und begeisterten schon ihr Publikum. „Das Konzert kam tierisch gut an, und es war klar, dass wir noch was starten wollen“, so Christoph. Vieles hat sich in der Zeit getan. Musiker kamen und gingen, der Sound wurde durch viele Einflüsse bereichert, und es folgten viele Konzerte. Während der Sound der Band bunt ist, sind es die Konzerte nicht minder. Marek Marple spielten in der Hamburger Astra-Stube, beim Still-Leben auf der A40, im Bochumer Schauspielhaus und sogar auf einem Kongress in der Essener Philharmonie. „Wir wollen nicht alle Locations abklappern, sondern lieber etwas Besonderes suchen“, erklärt Christophs Bruder Michael.

Das Besondere suchten sie auch zu der CD-Vorstellung. Sie spielten im Burg-Kino und rissen das Publikum schnell von den Sitzen. Kein Wunder, bei den treibenden Offbeats und den vielen Elementen aus Pop, Soul, Jazz, Funk oder Balkan-Musik. Die vielen Elemente kommen von den vielen Mitglieder. Acht sind es, und für alle ist Musik wichtig. Viele haben Musik studiert oder sind noch dabei. Und für alle ist Marek Marple mehr als ein schnödes Hobby.

Deswegen hofft die Band auf ein zweites Album. Aber vorher gibt es eine Menge zu erledigen. Im Herbst wird zum Song „Why Don`t We Leave“ ein Video gedreht; in Kooperation mit Originalton und dem Stellwerk sollen in Hamburg und dem Ruhrgebiet viele Konzerte folgen, und kommenden Sommer geht es auf große Festivaltour. Die Jungs von Marek Marple sind immer in Bewegung. Wie ihre Musik.