Wohnen in Schermbeck

Wohnen in Schermbeck

Schermbeck bewirbt sich bei der Jubiläumsaktion der Städtebauförderung um einen Geldpreis von 10.000 Euro. Bürgerinnen und Bürger können online für das schönste Projekt abstimmen.

Als erste Einrichtung in Schermbeck konnte das Bossow-Haus ein Ärzteteam für eine Impfaktion gegen Corona begrüßen. „Ein glücklicher Tag für unsere Einrichtung“, sagte die Hausleiterin. Von Claudia Engel

Für die Erweiterung des Gewerbegebiets am Hufenkampweg hat der Rat einen neuen Bebauungsplan als Satzung beschlossen. Das Klagerisiko wird von den Grünen allerdings als hoch angesehen. Von Berthold Fehmer

Selbst eine Corona-Pandemie kann die Schermbecker nicht davon abhalten, mit Blumen ihren Ort zu verschönern. Bürgermeistervertreter Gerd Abelt sagte, worauf sie in diesem Jahr achten müssen. Von Berthold Fehmer

Beim Glasfaserausbau im Außenbereich hat die Gemeinde wegen der geglückten Nachfragebündelung eine gute Position in weiteren Verhandlungen. Weitere Haushalte sollen angeschlossen werden. Von Helmut Scheffler

Wie zufrieden sind die Schermbecker mit ihrer Verwaltung? In einer Online-Umfrage wollen wir das herausfinden. Die Frist endet am Dienstag (11. August). Von Berthold Fehmer

Im Ölpellets-Skandal wird gespannt auf das Gutachten des Umweltministeriums gewartet. Nun wurde ein Zwischenbericht veröffentlicht. Von Berthold Fehmer

Bis Ende des Jahres soll begonnen werden, Glasfaser für schnelles Internet in den Außenbereichen Schermbecks zu verlegen. Ein Detail dürfte betroffene Bürger besonders freuen. Von Berthold Fehmer

Die Firma Drekopf hat in dieser Woche begonnen, die Mülltonnen in Schermbeck mit Chips zu versehen. Eine wichtige Änderung hat sich dabei ergeben. Von Berthold Fehmer

Mehr als 50 Bürger informierten sich über das in Schermbeck geplante Tier-Krematorium. Sie haben Zweifel, ob das bestehende Gutachten überhaupt auf das aktuelle Projekt anwendbar ist. Von Manuela Hollstegge

Eine feste Quote für Sozialen Wohnungsbau fordern die Grünen. Damit scheiterten sie im Bauausschuss. Bürgermeister Mike Rexforth verdeutlichte, dass die Politik schon bessere Mittel besitze. Von Berthold Fehmer