Wohnen

Wohnen

Am 16. September können am Tag des offenen Wohnprojekts wieder mehrere gemeinschaftsorientierte Wohnprojekte besichtigt werden. Davon gibt es immer mehr in Dortmund.

„Wir modernisieren nicht, um die Mieter zu ärgern“, sagt Vonovia. Die Mieter der Vonovia-Wohnanlage am Bahnhof Tierpark sind trotzdem wütend: Ihre Miete soll teurer werden. Von Marie Ahlers

Mountainbiker rasen in Höchsten über Privatweg

Beliebtem Privatweg droht Schließung

Es ist wohl der letzte Versuch, einen Privatweg offen zu halten, den die Bürger schon seit vielen Jahrzehnten nutzen. Jetzt sind die am Zuge, die für eine mögliche Schließung verantwortlich sind. Von Jörg Bauerfeld

Mieten in Haltern sind hoch. Haltern als Einfallstor zum Münsterland und Ausgangspunkt fürs Ruhrgebiet kann bei vielen Wohnungssuchenden punkten. Doch wer wenig Geld auf der Tasche hat, geht meistens leer aus. Von Claudia Engel

Anregungen zur Entwicklung

Masterarbeit über das Marienviertel

Die Zukunft des Marienviertels in Hervest bewegt die Bewohner. Die Hervester mischen sich intensiv in die Diskussion um Wohnen und Leben im Viertel ein, um die Zukunft ihres Lebensmittelpunktes mitzubestimmen. Von Claudia Engel

Vor wenigen Jahren noch sah der Hof hinter den damaligen Gewo-Häusern an der Kirchstraße in Ickern gepflegt aus. Heute ist dort nach dem Eigentümerwechsel eher eine Art kleiner Urwald zu sehen. Der neue Von Felix Püschner

Wohnwünsche der Bürger

Heek macht „Haus-Aufgaben“

Es klingt nach "Nachsitzen", dabei sind es eher "Fleißaufgaben", die sich die Gemeinde Heek selbst auferlegt: Für die Teilnahme am Regionale-Projekt "Haus-Aufgaben" hat der Ausschuss für Planen, Bauen Von Christiane Nitsche

Ärger mit dem Vermieter ist derzeit im Kreuzviertel ein großes Thema. Im Mittelpunkt stehen zwei der größten Vermieter Dortmunds, die Wohnungsgesellschaft LEG und Vonovia. Es geht um ständige Modernisierungen, Von Tobias Grossekemper, Michael Schnitzler

Bewegung bei den beiden Caritas-Neubauten: Die Pläne für die zwei Projekte in der Innenstadt gibt es schon länger, nun hofft Caritas-Vorstand Hans-Peter Benstein, in Kürze auch die entsprechenden Bauanträge Von Beate Rottgardt

Noch ist das Wohnen am Rande des Ruhrgebiets verhältnismäßig günstig. Aber verglichen mit dem Durchschnitt im Kreis Unna, müssen Schwerter beim Wohnen schon deutlich tiefer in die Tasche greifen. Wie Von Heiko Mühlbauer

Gut Ding will Weile haben: 2018 möchte der Spar- und Bauverein mit der Realisierung seines Wohnungsprojekts im früheren Max-Planck-Institut an der B1 starten. Rund 40 Wohnungen sollen in dem mehrgeschossigen Von Gregor Beushausen

Das neue Haus "Pflege und Gesundheit" der Caritas Borken an der Schermbecker Straße hat am 1. März den Betrieb für 14 Tagesgäste und 19 Wohneinheiten für „Betreutes Wohnen im Alter“ nach gut 16 Monaten Von Petra Bosse

Drei Doppelstockbetten, ein Tisch, fünf Stühle, Schränke und ein Kühlschrank: So sieht ein Wohncontainer für fünf Personen in der neuen Flüchtlingsunterkunft an der Industriestraße aus. Dienstagabend Von Jessica Hauck

Der Immobilien-Riese Vonovia wird noch größer: Die millionenschwere Übernahme des österreichischen Konkurrenten Conwert steht kurz bevor - die Aktionäre haben am Montag zugestimmt. Ab dem Sommer gehören

Die große Flüchtlingswelle ist vorbei. 2017 werden zwar weniger Menschen in NRW und in Lünen erwartet, es sind aber immer noch Tausende, die zu uns kommen. Wie viele Flüchtlinge zurzeit in Lünen wohnen, Von Julian Schäpertöns

Mit zwei Projekten will sich die Gemeinde Ascheberg für das Förderprogramm „Kommunaler Klimaschutz NRW“ bewerben: mit der Aula an der Altenhammstraße in Herbern und der Turnhalle an der Nordkirchener Straße in Ascheberg. Von Vanessa Trinkwald

Erst wollte das Unternehmen abwarten, wie groß das Interesse der Kunden ist. Dann war es nicht groß genug. Mehrfach wurden Fristen verschoben, Nun die Kehrtwende: Trotz des offenbar geringen Interesses Von Theo Wolters, Tobias Weckenbrock

Und wieder Knöllchenärger: Nachdem bereits mehrfach im Stadtgebiet das Gehweg-Parken vom Ordnungsamt geahndet wurde, hat es jetzt die Anwohner der Lessenstraße in Westerfilde erwischt. Sie sind verärgert und ratlos. Von Uwe von Schirp

Erstmals stellte der Verein „Neues Wohnen in Werne“ seine Idee eines Wohnprojekts dort vor, wo es entstehen soll: Am Grundstück an der Tenhagenstraße / Ecke Becklohof. Der Vereinsvorsitzende erläuterte,

Es ist kalt im Sonnenscheineck. 32 Mietparteien in einem Wohnhaus am Sonnenscheineck 16 in Aplerbeck klagen seit dem Jahresbeginn über Probleme mit der Heizung. Passiert ist seitdem nichts. Erst jetzt Von Marie Rademacher

Wenn es nach dem Verein "Neues Wohnen in Werne" geht, dann ist die Lippestadt bald um ein innovatives Bauprojekt reicher. 2019 soll es auf einem Grundstück am Becklohhof eingeweiht werden. Dort plant Von Daniel Claeßen

Wohnen in Dortmund ist im Vergleich zu anderen Großstädten noch immer bezahlbar - es wird aber teurer: Die Mieten sind in den letzten zwei Jahren im Schnitt um vier Prozent gestiegen. Das geht aus dem Von Michael Schnitzler

Der Jahreswechsel ist Anlass Bilanz zu ziehen – auch in der örtlichen Politik. Oliver Volmerich hat dazu mit den Bezirksbürgermeistern der drei Innenstadt-Bezirke gesprochen. Den Auftakt macht der Grünen-Politiker Von Oliver Volmerich

Es ist das wohl größte Wohnungsbau-Projekt der letzten Jahre in Dortmund - und das auf vergleichsweise kleiner Fläche. Denn es wird großstädtisches Wohnen, das unter dem Arbeitstitel "Berswordt-Quartier" Von Oliver Volmerich

Mariannenstraße

Luxus-Wohnen in Dorstfeld

Eine Ecke mit Schmuddel-Immobilien verloren, dafür sechs Vorzeige-Wohnhäuser gewonnen. So lautet die Rechnung für den Ortsteil Dorstfeld an der Mariannenstraße. Von Holger Bergmann

Der Rat hat ein klares Zeichen für die Entwicklung des Dorfkerns in Asbeck gesetzt: Einstimmig billigten am Montagabend alle drei Fraktionen den Entwurf für den Bebauungsplan "Unter den Linden" und beschlossen, Von Stefan Grothues

Bagger haben Haus Geismann in Ascheberg abgerissen. Im Dreieck der Straßen Düstere Kammer und Bultenstraße soll ein neuer Wohn-Komplex entstehen und den Namen „Bulten-Karree“ tragen. Wir geben einen Eindruck, Von Jörg Heckenkamp

Sedanstraße statt Preußenhafen?

Neuer Impuls für "Wohnen am Wasser" in Lünen

Die RWE Service GmbH treibt die Idee vom „Wohnen am Wasser“ am Preußenhafen voran. Während Lünens Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns (GFL) nach wie vor hinter der Idee steht, wird sie von der SPD-Ratsfraktion abgelehnt. Von Torsten Storks

In der Mersch plant der Caritasverband Lünen-Selm-Werne ein neues Senioren-Pflegeheim mit 80 Plätzen. Im April gab es den Zuschlag vom Kreis Unna. Bei der Ausschreibung hatte sich der Caritasverband gegen Von Beate Rottgardt

Castrop-Rauxel auf dem Prüfstand

Rajko Kravanja im großen Heimat-Check-Interview

In den vergangenen sieben Wochen haben wir die Region und Castrop-Rauxel in unserer Serie Heimat-Check genau unter die Lupe genommen. Bürgermeister Rajko Kravanja hat den Heimatcheck verfolgt. Im Gespräch Von Michael Fritsch

Sieben Wochen haben wir die Region und Werne unter verschiedenen Aspekten auf den Prüfstand gestellt. Zum Schluss unserer Sommer-Serie „Heimat-Check“ haben wir mit Bürgermeister Lothar Christ über die Von Sylvia vom Hofe, Jörg Heckenkamp

In der Serie Heimat-Check haben wir an sieben Tagen sieben Kern-Themen für die Region und Lünen beleuchtet. Wie teuer, sicher, lebenswert ist es hier? Zum Finale des Heimat-Checks hat Redakteurin Magdalene Von Magdalene Quiring-Lategahn

Wie schläft es sich in einer Kunststoffblase? Und wie duscht es sich in einer Telefonzelle? 20 junge Architektur-Studenten der Fachhochschule Bochum probieren es gerade aus: Ihr Experiment versteht sich

Die Geschichte der teils jahrelang leer stehenden Gewerbeflächen Am Kornfeld im Herzen Alsteddes hat bald ein Ende. Hier will die Vivawest Wohnen zwölf Einheiten für "individuelles Wohnen mit außerklinischer

Die Wohnungsbaugenossenschaft Schwerte plant Sozialwohnungen am Rosenweg. Das Land dafür hat sie von der Deutschen Nickel gekauft. Gemeinsam mit der Stadt will sie dort bezahlbaren Wohnraum schaffen. Von Heiko Mühlbauer

Ganz früher stand zwischen dem Werner Hansaring und der Goerdelerstraße die Molkerei. Dann zog VEW auf das Grundstück. Heutzutage hat RWE das Eckgebäude an der Goerdelerstraße größtenteils vermietet. Von Jörg Heckenkamp

Auf dem Weg zur Umwandlung der ehemaligen Ziegelei Menting an der Grenze zwischen Overbeck und Erle zum Ort des gemeinsamen Lebens, Wohnens, Arbeitens und Gestaltens sind die Initiatoren ein Stück weiter. Von Helmut Scheffler

Pläne für "Schürmanns Wiese"

Stockum: Mehr Wohnraum für Werner Ortsteil

Der Werner Ortsteil Stockum soll sich weitere entwickeln. Nach einem neuen Supermarkt soll nun neuer Wohnraum entstehen. Bei einer Informationsveranstaltung für Bürger präsentierten die verantwortlichen Von Bernd Warnecke

Wie soll das Wohngebiet Ächterheide gestaltet werden? Die Olfener Politik arbeitet an einer Lösung, die sowohl für neue Mieter, die bestehenden Nachbarn und auch Investoren attraktiv ist. Zurzeit gibt Von Tobias Weckenbrock

Wüllener und Schorlemer Straße

Ausschuss gibt grünes Licht für Wohngebiete

Das Schlüsselwort heißt "Städtebauliche Nachverdichtung" an zwei Wohnstandorten in Ahaus. Konkret geht es um die Planung von Wohnhäusern - zehn an der Schorlemer und acht an der Wüllener Straße. Für beide Von Christiane Hildebrand-Stubbe

Bochum braucht neuen und attraktiven Wohnraum: Aus diesem Grund lud Oberbürgermeister Thomas Eiskirch am Montag (18.) Akteure aus der Politik und der Wohnungswirtschaft ein, um über Investitionsperspektiven

Wie ist die aktuelle Situation auf dem Lüner Wohnungsmarkt, wie sind die Perspektiven? Wir haben zusammengefasst, was Stadt und Wohnungsunternehmen sagen. Und zeigen auf einer Karte, wo Häuslebauer in Von Peter Fiedler

Pläne im Ausschuss vorgestellt

Quartier Nordwall soll "lecker und vital" werden

Stadtplaner Martin Rogge wirft Haltern mit seinen Ideen zum Quartier Nordwall einen Knochen vor: Die dicken Enden der Einkaufsmeile Rekumer Straße - Alter Markt und neues Quartier - sollen wie bei einem Von Elisabeth Schrief

360-Grad-Einblicke in Wohnwagen

So luxuriös lebt eine Schausteller-Familie

Ein richtiges Haus kommt für Rudi und Gabi Isken nicht in Frage. Die beiden Dortmunder betreiben einen Autoscooter und sind das ganze Jahr unterwegs auf großen Volksfesten. Auf Komfort wollen sie trotz Von Nils Lindenstrauss, Nicole Giese

Die Bahnhofstraße in Bork könnte bald bebaut werden. Auf dem alten Sportplatz des FC Schatulle 94 könnte Platz für bis zu 30 Häuser geschaffen werden. Einen ersten Schritt in diese Richtung machte der Von Tobias Weckenbrock

Vor rund sechs Wochen ist das neue Quartiersbüro an der Unterstraße in Südkirchen an den Start gegangen. Wir haben mal nachgefragt: Wie ist die Resonanz auf das neue Angebot? Was macht das Quartiersmanagement Von Karim Laouari

2010 wurde für eine neue Eigentumswohnung in Dortmund im Schnitt rund 2000 Euro/Quadratmeter gezahlt. 2015 waren im Schnitt knapp 3000 Euro fällig. Die Kaufpreise sind jährlich gestiegen - seien aber Von Michael Schnitzler

Auftragsbücher voll

Hülsta zieht nach Messe Bilanz

Wohnzimmer, Stühle, Tische, Speisezimmer, Schlafzimmer und Systemmöbel: Was der neuste Trend in Sachen Inneneinrichtung ist, stellte das Stadtlohner Traditionsunternehmen Hülsta in der vergangenen Woche Von Jennifer von Glahn

Die Mieter der VBW Wohnen und Bauen seien empört, teilte die Soziale Liste (SL) in einer Mitteilung mit. Und sie geht noch weiter: Sie wirft der VBW Manipulation des Mietspiegels vor. Der Grund sind Mieterhöhungen

Vor zwei Jahren hat die Stadtverwaltung die Anwohner informiert, dass auf dem ehemaligen Zinke-Gelände statt eines Seniorenzentrums Stadtvillen errichtet werden sollen. Der Investor Pro Urban verspricht Von Daniel Claeßen

Nach langjährigen Gesprächen und Planungen haben in der Lüner Innenstadt die ersten Arbeiten für den Lippewohnpark begonnen. Nun laufen die ersten Aufbereitungsarbeiten, Ab dem Sommer 2016 sollen dann Von Peter Fiedler

Schnelles Internet in Nordkirchen

Skepsis und Zurückhaltung bei Glasfaser-Verträgen

Glasfaser für die Nordkirchener - dieser Wunsch ist zum Greifen nahe. Doch viele Menschen sind offenbar skeptisch was einen Vertragsabschluss mit dem Versorger BBV Münsterland angeht. Zur Verwunderung Von Natasa Balas

Städtebauprojekt "Emscherland 2020"

Das ist aus den Emscher-Visionen geworden

"Emscherland 2020" lautet die Vision, die präsentieren soll, was in fast 30 Jahren Emscherumbau verwirklicht worden ist oder noch verwirklicht werden muss. Eine Landesgartenschau wollen Emschergenossenschaft, Von Thomas Schroeter

Bunte Farben, Rundgänge in den einzelnen Etagen und ein schöner Dachgartem: Im neuen Seniorenzentrum in der Freiherr-vom-Stein-Straße in Werne erwartet die baldigen Bewohnen ein tolles Konzept, dass den

Rund 13.000 Wohnungen in Dortmund sind von der angekündigten Übernahme der LEG Immobilien durch die Frankfurter Deutsche Wohnen AG betroffen. Der Mieterverein Dortmund und Umgebung ist besorgt wegen der Von Gaby Kolle

Einen neuen Stadtteilfonds gibt es in Westerfilde und Bodelschwingh. Insgesamt stehen damit 35.000 Euro jährlich für stadtteilbezogene Projekte zur Verfügung, die den Ort aufwerten sollen. Eine Jury entscheidet Von Beate Dönnewald

Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Die besten Architekturfotos des Jahres 2015

Wie wollen wir leben? In gemütlichen kleinen Häuschen oder mit einer eleganten Dachterrasse des berühmten Le Corbusier? Die Gewinnerfotos des Europäischen Architekturfotografie-Preises zeigen viele Facetten des Wohnens. Von Bettina Jäger

Viele älteren Menschen möchten möglichst lange in den eigenen vier Wänden leben. Doch aktuell sind Wohnungen häufig nicht dafür geeignet. Die Deutsche Annington möchte das für ihren Bestand ändern. Ein Von Nils Heimann

Die Stadt Dorsten und die Wohnungsgesellschaften LEG und DWG haben ihre Siedlungsvereinbarung für Barkenberg erneuert. Das Ziel: Das, was zwischen 2006 und 2014 während des öffentlich geförderten Stadtumbaus

Im Problemhaus an der Mallinckrodtstraße 58 scheint sich endlich etwas zu bewegen. Nachdem die Stadt der Eigentümerin des Mehrfamilienhauses eine Frist gesetzt hatte, Missstände zu beseitigen, hat diese nun reagiert. Von Gaby Kolle

Ein eigenes, gemeinsames Leben, selbstbestimmt und im Kreis von Frauen - das ist ihr Ziel. Deshalb haben Frauen 2005 in Schwerte einen neuen Beginenhof gegründet. Im Video blickt eine der Gründerinnen Von Petra Berkenbusch

Jetzt also doch: Nach jahrelangen vergeblichen Versuchen, die Brachfläche In der Kemnade/Richard-Wagner Straße an der Peripherie der Altstadt zu entwickeln, zeichnet sich jetzt eine Lösung ab: Ein Unternehmer Von Abi Schlehenkamp

Das Reden und Planen trägt Früchte: Beim 4. Bürgerdialog Westerfilde in der Reinoldi-Sekundarschule gab es erste Berichte über erfolgreiche Maßnahmen, um die Wohnqualität in Westerfilde zu verbessern. Von Holger Bergmann

Fast zehn Jahre dauerte der Stadtumbau in der Hustadt. Entstanden ist ein Quartier mit Kiezcharakter. Nun fand die symbolische Eröffnung statt – gemeinsam mit dem umgebauten Quartiersbüro HuKultur. Von Sina Langner

Die 18. Handwerkerleistungsschau und Immobilienmesse in der Seestadthalle wurde am Wochenende einmal mehr zum Mekka für alle, die bauen oder renovieren wollen. Besonders die Themen Energiesparen und Energiewende Von Silvia Wiethoff

24 Häuser will Vivawest in Ickern abreißen - sehr zum Unmut der Mieter. Denn im schlimmsten Fall droht ihnen die Kündigung. Auf einer Versammlung mit dem Mieterverein Dortmund machten seine Anwälte jetzt Von Abi Schlehenkamp

Es ist ein Thema mit wenig Transparenz: In Castrop will der Vermieter Vivawest 24 Wohneinheiten wegen "problematischer Bodenverhältnisse" abreißen. Den Mietern droht nun die Kündigung, wenn sie nicht Von Abi Schlehenkamp

Ein Blick ins Neubaugebiet Up'n Berge zeigt: Der Einfamilienhausbau boomt in Legden. Aber auch in der Dorfmitte tut sich was, und zwar im Miet- und Eigentumswohnungsbau für Singles und Senioren. Von Stefan Grothues

Planungs- und Umweltausschuss

"Wohnen mit Pferden" stößt auf Skepsis

Trotz vieler Bedenken stimmte der Planungs- und Umweltausschuss der Aufstellung des Bebauungsplans "Wohnen mit Pferden" und der entsprechenden Änderung des Flächennutzungsplans zu. Von Berthold Fehmer