Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

XXL-Baumarkt in Hacheney

HÖRDE / HACHENEY Auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Crone in Hacheney soll ein Hellweg-Baumarkt mit Gartencenter im XXL-Format entstehen.

von Von Julia Gaß

, 26.02.2009 / Lesedauer: 2 min
XXL-Baumarkt in Hacheney

Der Baumarkt an der Hermannstraße in Hörde wird verschwinden, wenn der Phoenixsee kommt.

Die Hellweg-Baumärkte in der Übersicht:

Mit einer Mischung aus Gewerbe und Wohnbebauung soll das Brachgelände zwischen Zillestraße, Hacheneyer Kirchweg und B54 aus einem Dornröschenschlaf wachgeküsst werden. Ein entsprechendes Schild an der Zillestraße weist auf den Wandel der Brache, dessen Attraktion der XXL-Baumarkt werden soll, hin. Zur Größe des neuen Marktes, über die spekuliert wird, dass sie in etwa doppelt so groß sein wird wie der Markt in Hörde, will Hellweg keine Auskunft geben, so lange die Planungen mit der Stadt nicht abgestimmt sind. Der Hörder Markt ist rund 8000 qm groß. Ein Hellweg-Markt der Zukunft entsteht zurzeit an der Borussiastraße in Oespel. Er ist 12.000 qm groß. „Wir brauchen Märkte dieser Größe, um konkurrenzfähig zu sein“, hat die Hellweg-Geschäftsleitung bei Baubeginn des Oespeler Marktes betont. Im Schnitt seien Hellweg-Baumärkte 8000 qm groß.

In dem modernen Hellweg in Hacheney soll auch eine Bäckerei integriert werden. Auch diese Gespräche laufen. Und es kursieren Gerüchte, dass auf der Brache auch ein großer Edeka-Markt eröffnet. Über eine Schließung des Hellweg-Marktes an der Hagener Straße denke Hellweg zurzeit noch nicht nach, so Nicole Bolle. – Obwohl auch dieser Markt kleiner und nicht weit von dem Hacheneyer Markt entfernt ist.

Die Hellweg-Baumärkte in der Übersicht:

Größere Kartenansicht

Schlagworte: