„Zählt jede Stimme!“ - Stars positionieren sich gegen Trump

Wahlen in den USA

Mehrere Sänger und Schauspieler haben sich in den USA für die komplette Stimmenauszählung ausgesprochen. „Unsere Demokratie und Freiheit sind es wert, auf sie zu warten“, schrieb eine Sängerin.

Los Angeles

07.11.2020, 12:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mehrere US-Stars, darunter Justin Timberlake, haben die Wichtigkeit der kompletten Stimmenauszählung bei der Wahl des US-Präsidenten unterstrichen. (Archivbild)

Mehrere US-Stars, darunter Justin Timberlake, haben die Wichtigkeit der kompletten Stimmenauszählung bei der Wahl des US-Präsidenten unterstrichen. (Archivbild) © picture alliance/dpa

Mehrere US-Stars haben die Wichtigkeit der kompletten Stimmenauszählung bei der Wahl des US-Präsidenten unterstrichen. „Unsere Demokratie und Freiheit sind es wert, auf sie zu warten. Wir müssen jede Stimme zählen“, schrieb Sängerin Demi Lovato auf Twitter.

Auch Justin Timberlake wies daraufhin, Geduld zu haben: „Mehr per Post verschickte Stimmzettel bedeuten mehr Zeit für die Auszählung - weil die Bearbeitung dieser Stimmzettel länger dauert. Lasst uns geduldig sein, jede Stimme muss gezählt werden“, schrieb er auf Twitter.

Justin Timberlake, Lady Gaga, Rihanna und Demi Lovato kritisieren Trump

„Zählt jede Stimme!“, twitterte auch Lady Gaga und dankte allen Wahlhelfern für ihren Einsatz. „Danke an unsere Helden, die jeden Amerikaner mit ihrem öffentlichen Dienst wertschätzen!“ Sängerin Rihanna nutzte Instagram, um für die Auszählung zu werben: „Zählt jede Stimme. Wir werden warten.“ Sie postete jedes Wort in einem neuen Bild.

Die Stars reagierten mit ihren Statements auf einen Tweet von Amtsinhaber Donald Trump. Dieser hatte einen Stopp der Stimmauszählung gefordert, nachdem er sich bereits zum Sieger erklärt hatte. Derzeit läuft im Kopf-an-Kopf-Rennen von Trump und Joe Biden noch die Auszählung in ein paar Schlüsselstaaten.

RND/dpa

Schlagworte: