Zuckerquiz beeindruckte Kinder

SCHARNHORST Vollkornbrötchen mit Käse oder Putenbrust, Tomate und Gurke statt Schokoriegel und Chips. Den Jungen und Mädchen der Hauptschule Scharnhorst hat es geschmeckt.

von fro

, 04.01.2008, 14:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

 Begeistert nahmen die sechsten Jahrgänge an dem Workshop der Allianz Deutschland AG "Smart Food statt Fast Food" teil: als Ergänzung zum Biologieunterricht und als willkommene Abwechslung zum normalen Schulalltag.

 Begeistert nahmen die sechsten Jahrgänge an dem Workshop der Allianz Deutschland AG "Smart Food statt Fast Food" teil: als Ergänzung zum Biologieunterricht und als willkommene Abwechslung zum normalen Schulalltag.

Besonders das Zuckerquiz, das sie sich nach dem Frühstück angesehen haben, hat die Jugendlichen beieindruckt. "Jetzt wissen wir, dass in einer Cola ganz viel Zucker ist", meinten sie unisono.

Der Workshop fand bereits zum zweiten Mal an der Schule statt. Ziel ist es, den Schülern frühzeitig zu vermitteln, welche Bedeutung gesunde Ernährung für das eigene Wohlbefinden und zur Vorbeugung von Krankheiten hat. Denn die Zahlen des zu dicken Nachwuchses sind alarmierend. Jedes fünfte Kind und jeder dritte Jugendliche in Deutschland ist betroffen. Vier bis acht Prozent aller Schulkinder sind adipös, also stark übergewichtig. Neben Gelenk- oder Wirbelsäulenschäden, Bluthochdruck oder Fettstoffwechselstörungen tragen zu dicke Jungen und Mädchen auch eine große psychische Last mit sich herum.

Bewegung und Sport kommen zu kurz

Neben falscher Ernährung gibt es noch weitere fatale Gründe für zu viele Pfunde: Fernseher und Computer sind inzwischen fester Bestandteil der Freizeitgestaltung, Bewegung und Sport kommen häufig zu kurz. Deshalb endete der spannende Vormittag an der Hauptschule Scharnhorst auch mit einem Bewegungsspiel, bei dem die Teilnehmer neue Energie tanken konnten.