Zuwachs für den Skulpturenpark in Aplerbeck

Haus Rodenberg

Der Skulpturenpark am Wasserschloss Haus Rodenberg wächst und wächst. Die schon dort aufgestellten sechs Skulpturen erhielten Zuwachs. Das über fünf Meter hohe Monument aus Stahl feiert die Befreiung der Emscher aus ihrem Betonbett.

APLERBECK

von Von Jörg Bauerfeld

, 03.05.2012, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Emscherbefreiung" heißt die neue Skulptur am Haus Rodenberg.

"Emscherbefreiung" heißt die neue Skulptur am Haus Rodenberg.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Neue Skulptur im Rodenbergpark

Der Skulpturenpark am Wasserschloss Haus Rodenberg ist um eine Attraktion reicher. Die Skulptur mit dem Namen "Emscherbefreiung" hat ihren Platz an der Birnenallee gefunden und wurde bei einer kleinen Feierstunde offiziell enthüllt.
02.05.2012
/
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld

Johannes Blume von der strategischen Entwicklung Grün (Stadt Dortmund) – und gleichzeitig im Vorstand der DGGL – war sichtlich stolz, als die Skulptur feierlich enthüllt wurde. Im Rahmen des Jubiläumsjahres hatte sich die DGGL überlegt, welche Orte sich als Standort für Kunstwerke eigneten – und da fiel die Wahl auf die Emscher.„Wir wollten einen Beitrag leisten, um die Veränderung der Emscherlandschaft darzustellen“, sagt Johannes Blume. Drei Dortmunder Künstler hatten ihre Vorschläge für eine Skulptur eingereicht und die Wahl fiel auf die Idee von Michael Odenwaeller. Das Stahl-Kunstwerk stellt die Befreiung des Flusses aus dem starren Korsett der Betonrinnen dar, in die sie zu Beginn der Industrialisierung gequetscht worden war.

Auch ein Standort für die „Emscherbefreiung“ war schnell gefunden – an der Birnenallee zwischen der renaturierten Emscher und dem Wasserschloss Haus Rodenenberg. Das Stadtbezirksmarketing hatte für eine stimmungsvolle Enthüllung gesorgt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Neue Skulptur im Rodenbergpark

Der Skulpturenpark am Wasserschloss Haus Rodenberg ist um eine Attraktion reicher. Die Skulptur mit dem Namen "Emscherbefreiung" hat ihren Platz an der Birnenallee gefunden und wurde bei einer kleinen Feierstunde offiziell enthüllt.
02.05.2012
/
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld
Impressionen von der Enthüllung.© Jörg Bauerfeld

Das Duo „de milonga“ untermalte die Freilegung der Skulptur mit klassischer Musik und die Gäste aus Verwaltung und Politik und die zahlreichen Schaulustigen diskutierten fleißig über die neue Errungenschaft im Skulpturenpark.