Zweckel als Abschluss

Trainingslager des VfL Bochum endet

Am Mittwoch wurde die Begegnung des VfL Bochum beim Oberligisten SV Zweckel aufgrund der Witterungsbedingungen noch abgesagt. Heute (12.) um 14 Uhr soll die Begegnung aber im Stadion Gladbeck ausgetragen werden.

BOCHUM

von Von Martin Jagusch

, 11.07.2014, 16:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zweckel als Abschluss

Das Trainingslager »dahoam« war eigentlich aus der finanziellen Not geboren. Jetzt sprachen Trainer Peter Neururer (rechts) und Sportvorstand Christian Hochstätter aber von optimalen Bedingungen

Für die VfL-Profis ist die Partie gleichzeitig das Ende des Trainingslagers "dahoam", das die Bochumer seit Montag auf den eigenen Trainingsplätzen und im angrenzenden Ramada-Hotel durchgeführt haben. Ein Trainingslager, das so eigentlich aus der - finanziellen- Not geboren wurde, nun aber zur vollsten Zufriedenheit der Trainer und Spieler durchgeführt wurde. "Wir haben hier traumhafte Bedingungen", zeigte sich Cheftrainer Peter Neururer absolut zufrieden und fügte hinzu: "Es wird sicherlich nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir das Sommertrainingslager hier in Bochum durchgeführt haben."Intensiv gearbeitet Intensiv wurde an den vergangenen fünf Tagen im Ausdauerbereich gearbeitet. "Die Spieler fallen fast über ihre eigenen Beine", verdeutlicht Neururer die Belastungen der vergangenen Tage. So schreibt er auch seine spielerischen Erwartungen an die Begegnung beim Oberligisten herunter: "Ich erwarte eigentlich nur, dass meine Spieler eine große Leistungsbereitschaft an den Tag legen. Eine fußballerisch starke Leistung ist eigentlich nicht möglich. Schließlich ist das Spiel die 24. Trainingseinheit seit Beginn der Vorbereitung." Bis auf Piotr Cwielong, der am Montag wieder in das Training einsteigen soll, und den aus Altersgründen noch nicht spielberechtigten Gökhan Gül kann das Bochumer Trainerteam auf alle anderen Akteure zurückgreifen. Nicht zum Einsatz kommen wird Torhüter Andreas Luthe. Die 90 Minuten in Gladbeck teilen sich Michael Esser und Felix Dornebusch.Holthaus zur U 19-EM Auch Fabian Holthaus, der vom DFB in das endgültige Aufgebot für die U 19-Europameisterschaft vom 19. bis 31. Juli in Ungarn berufen wurde, hat seine Wadenverletzung komplett auskuriert. "Fabian wird 45 Minuten spielen", sieht Neururer den Youngster wieder absolut beschwerdefrei. Vor der Begegnung beim SV Zweckel wird der VfL heute um 10 Uhr noch eine Trainingseinheit durchführen.

Lesen Sie jetzt