Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zwei Verletzte bei Zimmerbrand in Westerfilde

Rauchvergiftung

Im Zimmer eines Mehrfamilienhauses an der Ringstraße ist am frühen Dienstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Ein Bewohner wurde dabei verletzt - ein weiterer Betroffener machte den Feuerwehrleuten jedoch Probleme.

WESTERFILDE

, 15.12.2015 / Lesedauer: 2 min
Zwei Verletzte bei Zimmerbrand in Westerfilde

Gegen 4 Uhr brach der Brand im Mehrfamilienhaus an der Ringstraße aus.

Der Brand wurde der Feuerwehr gegen 4 Uhr gemeldet. Als die ersten Einheiten der Mengeder Feuerwache vor Ort eintrafen, hatten alle Bewohner das Haus bereits verlassen. Das Feuer an sich war schnell unter Kontrolle: Ein Trupp ging mit Atemschutz in das Zimmer und löschte das Feuer, ein weiterer kontrollierte die anderen Bereiche des Mehrfamilienhauses in der Ringstraße.

Insgesamt wurden sechs Bewohner vom Rettungsdienst untersucht. Ein Mensch wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus transportiert. Das sollte auch mit einem weiteren Bewohner passieren, der ebenfalls Rauchgase eingeatmet hatte. Doch er weigerte sich, ins Krankenhaus gebracht zu werden. Auf eigenes Risiko blieb er vor Ort zurück. "Wir können ja niemanden zwingen, sich von uns helfen zu lassen", so Feuerwehrsprecher André Lüddecke.

Brandursache ist noch unklar

Nachdem das Gebäude gelüftet worden war, konnten die Bewohner wieder ins Haus. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei hat routinemäßig die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren 35 Einsatzkräfte der Feuerwachen 9 (Mengede), 5 (Marten), 2 (Eving) und des Löschzuges 21 (Freiwillige Feuerwehr, LG Bodelschwingh), sowie Kräfte des Rettungsdienstes.

Schlagworte: