Die Straße Boländers Wiese soll auch zum späteren Wohngebiet Rosenstraße-Nord führen. Anwohner befürchten hier ein zu starkes Verkehrsaufkommen.
Die Straße Boländers Wiese soll auch zum späteren Wohngebiet Rosenstraße-Nord führen. Anwohner befürchten hier ein zu starkes Verkehrsaufkommen. © Karim Laouari (A)
Kritik an Verkehrsführung

Anwohner leisten Widerstand gegen Pläne für Baugebiet in Nordkirchen

Das geplante Baugebiet Rosenstraße-Nord in Nordkirchen sorgt für Ärger im angrenzenden Wohngebiet. Grund für die Kritik an den Plänen ist die aus Sicht der Anwohner gefährliche Verkehrsführung.

Im Ortsteil Nordkirchen soll mit dem geplanten Neubaugebiet Rosenstraße-Nord neuer Raum für Ein,- Zwei- und Mehrfamilienhäuser entstehen. Die Nachfrage bei der Gemeinde nach Baugrundstücken ist riesig. Groß ist allerdings auch der Widerstand gegen die Pläne der Gemeinde. Dieser kommt aus dem angrenzenden Wohngebiet Rosenstraße-West. Den Anwohnern geht es dabei nicht um das neue Baugebiet als solches. Sie befürchten, dass der zusätzliche Fahrzeugverkehr zu Problemen führt.

Fraktionen bitten um engen Dialog mit den Anwohnern

Über den Autor
Redaktion Selm
Jahrgang 1985, fasziniert von digitalen, technischen und lokalen Themen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.