Auto aufgebrochen: Diebe wieder am Wanderparkplatz Nordkirchen unterwegs

Redakteurin
Der Hirschpark in Nordkirchen ist ein beliebtes Ziel für Ausflügler. Aber auf dem Parkplatz sollte man Acht geben – relativ häufig kommt es vor, dass Autos aufgebrochen werden.
Der Hirschpark in Nordkirchen ist ein beliebtes Ziel für Ausflügler. Aber auf dem Parkplatz sollte man Acht geben - relativ häufig kommt es vor, dass Autos aufgebrochen werden. © Rademacher (Archiv)
Lesezeit

Unbekannt Täter haben auf dem Wanderparkplatz in Nordkirchen ein Auto aufgebrochen. Das hat die zuständige Polizeibehörde des Kreises Coesfeld am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Der betroffene schwarze Opel Astra war in der Zeit von 16.15 Uhr bis 17 Uhr auf dem Parkplatz an der Alten Ascheberger Straße abgestellt – in unmittelbarer Nähe der beliebten Wanderstrecke durch den Hirschpark also.

Geldbörse vom Beifahrersitz geklaut

„Die Täter schlugen die Scheibe der Beifahrerseite ein und entwendeten ein Portemonnaie, das unter dem Beifahrersitz lag“, erklärt die Polizei in der Meldung. Keine schöne Überraschung für die Besitzer des Autos.

Um die Täter finden zu können, bittet die Polizeiwache in Lüdinghausen um Hinweise zu dem Fall. Wer etwas Verdächtiges bemerkt hat, meldet sich unter der Tel. (02591) 7930.

Außerdem rät die Polizei, keine Wertsachen in Fahrzeugen liegen zu lassen. Erst recht nicht so offensichtlich wie in dem beschriebenen Fall. Auf dem Wanderparkplatz in Nordkirchen kommt es immer wieder zu ähnlichen Vorfällen: Meist unbekannt bleibende Täter schlagen die Scheiben von Autos ein, entwenden Rucksäcke, Taschen oder andere Wertgegenstände. Schon mehrmals allein in diesem Jahr hat die Polizei entsprechende Fälle gemeldet.