Bariton lässt Hüften kreisen

2500 Fans feierten am Freitagabend ihren Star: Helmut Lotti gab ein Open-Air Konzert vor dem Schloss. Trotz des Sturms hatten er und seine Fans ihren Spaß.

von Theo Wolters

, 08.07.2007, 12:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

«Guten Abend Nordkirchen bei diesem schönen Sommerabend», begrüßte der 37-Jährige ironisch seine Fans. «Desto mehr sie klatschen, desto wärmer wird ihnen.» In den kommenden zweieinhalb Stunden bot der zierliche Bariton, wie er selbst von sich sagt, eine Show, die seine Fans von Beginn an von den Stühlen riss.

Hommage an  Elvis Presley

Er nahm sie mit auf eine musikalische Weltreise, sang Songs von seinem aktuellen Album «The Crooners» und erinnerte unter anderem in einer hautengen Ledegarnitur an Elvis Presley. Dabei umschwärmte er sein weibliches Publikum mit viel Humor und Charme

Jede Damen, die ihm eine Blume oder eine Geschenk reichte, bekam ein Küsschen. Begleitet wurde er von einem Symphonieorchester. Naheliegend dass Lotti sich in der Mehrzahl hübsche Damen in das Orchester nimmt, um vielleicht auch die Herren zu begeistern. Ob die Herren jedoch im Schlepptau ihrer Damen oder aus Interesse gekommen waren, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Gänsehaut bekamen die Fans besonders bei seinen romantischen Liedern. Hatte er zu Beginn seines Konzert noch gesagt, «Love me Tender» würde er nicht singen, so war dieser Song von Elvis als eine der drei Zugaben sicherlich ein Höhepunkt des Konzerts. Aber Helmut Lotti begeistert nicht nur mit seinen romantischen Songs, sondern zeigte zudem eine Show, bei der er hüftschwingend wie Elvis über die Bühne fegte.Helmut Lotti verzichtete auf die sonst übliche Pause, was den Speise- und Getränkeanbietern wohl nicht, den Zuschauer aber sehr wohl gefallen haben dürfte. «Wir wollen heute weitersingen, bis es richtig los geht», ging der Star auf das schlechte Wetter ein.

Keine Pause

 Die Fans hatten aber Glück. Zwar war es sehr stürmisch, zu Beginn der Veranstaltung wurden einige noch nicht besetzte Stuhlreihen umgeweht, doch bis auf ein paar Tropfen blieb es trocken. Und wenn die Temperaturen kaum einem lauen Sommerabend ähnelten, das Publikum erwärmte sich von Beginn an mit der Show des Belgiers. Das Konzert war nicht ausverkauft, einige Fans haben sich wohl von dem Wetter abhalten lassen. Doch diese haben ein Konzert verpasst, was nicht nur wegen des Wetters an den Auftritt von Chris de Burgh erinnerte.  

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Kinderheilstätte Nordkirchen

„Benutzte Kondome und Erbrochenes“: Kinderheilstätte empört über nächtliche Saufgelage