Baustellen-Rundgang: So sieht es am letzten Ferientag in der Grundschule Südkirchen aus

rnFotostrecke vom Schul-Umbau

Der Betrieb in der Grundschule Südkirchen läuft auch am letzten Ferientag noch auf Hochtouren, denn Mittwoch beginnt der Schulbetrieb. Wir zeigen, woran am Dienstag noch gearbeitet wurde.

Südkirchen

, 27.08.2019, 16:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Foto-Rundgang durch die Baustelle in der Südkirchener Grundschule

Der Betrieb in der Grundschule Südkirchen läuft auch am letzten Ferientag noch auf Hochtouren, denn Mittwoch beginnt der Schulbetrieb. Wir zeigen, woran am Dienstag noch gearbeitet wurde.
27.08.2019
/
Tanja Werner (r.) vom Nordkirchenr Architekturbüro Leistungsphase hat den Umbau geplant um den Bau begleitet. Vor allem die Zusammenarbeit mit den Gewerken habe extrem gut geklappt, erklärt Werner. Deshalb sei in den sechs Wochen Umbauzeit auch so viel geschafft worden. Trotzdem: Komplett fertig wird der Umbau auch zum Beginn des neuen Schuljahres nicht.© Karim Laouari
Die Toilettenanlage der Südkirchener Grundschule ist komplett neu gestaltet worden. Der Eingangsbereich, der vorher offen war, ist nun ein geschlossener Flur, der durch eine Glasfront abgegrenzt wurde. Die Arbeiten in den neuen Toilettenräumen sind noch nicht ganz fertig. Deshalb wird der Bereich ab Mittwoch übergangsweise zugesperrt.© Karim Laouari
Gleich im Foyer der Grundschule wurden die ersten Brandschutztüren eingezogen. Neben den Türblättern und -zargen in Holzoptik sind auch Glaselemente verbaut worden, damit Flur und Foyer hell bleiben. Diese Spezialtüren hätten zurzeit bis zu zwölf Wochen Lieferzeit, wie Tanja Werner erklärt. Im Obergeschoss fehlen aus diesem Grund noch einige Türen.© Karim Laouari
Einen Tag vor dem Schulbeginn ging es in der Grundschule noch mal zu wie im Bienenkorb: Der Schulhof stand voll mit Handwerker-Fahrzeugen und drinnen wurde an allen Ecken noch geschraubt, gespachtelt und vor allem aufgeräumt. Am Mittwoch, wenn die Grundschüler wieder die Flure mit Leben füllen, muss wieder Platz für den Schulbetrieb sein.© Karim Laouari
"Voller Überraschungen" sei der Umbau der Grundschule gewesen, sagt Architektin Tanja Werner. Der Grund dafür liegt in der Geschichte der Schule: Der älteste Teil ist über 100 Jahre alt, der erste Anbau aus den 1950er-Jahren und später gab es noch eine Erweiterung. Einen Gesamt-Übersichtsplan gebe es nicht, genausowenig eine Übersicht der verbauten Materialien, so Tanja Werner.© Karim Laouari
Im Obergeschoss gibt es jetzt ebenfalls eine neue Brandschutzwand. Durch die Tür können Schüler und Lehrer im Notfall flüchten, sie verhindert aber, dass sich Feuer und Rauch weiter verbreiten. Die Grundschule musste dringend an neue Brandschutzverordnungen angepasst werden, neue Sicherheitselemente mussten her und neue Fluchtwege angelegt werden.© Karim Laouari
Das neue Treppenhaus ist zwar auch noch nicht ganz fertig, es wäre im Notfall aber schon als Fluchtweg benutzbar, sagt die Architektin. Das Treppenhaus wurde nicht angebaut, sondern in den bestehenden Flur eingebaut. Dafür sei ein Teil des Flurbodens entfernt worden, so Tanja Werner. Das sei optisch für das historische Schulgebäude die schönerer Variante, erklärt die Architektin.© Karim Laouari
Die neuen Toiletten sind zum neuen Schuljahr noch nicht fertig geworden. Ersatzweise werde ein Toilettenwagen aufgestellt, erklärte Architektin Tanja Werner im Gespräch mit der Redaktion. Innerhalb der ersten zwei Schulwochen sollen die Räume aber fertig werden. Neben neuen Armaturen und restlicher Ausstattung ist auch neu gefliest worden.© Karim Laouari
Die Klassenräume sind in Zukunft direkt miteinander verbunden. Neue Fluchtwege führen jetzt durch die Räume. Weil allerdings die Brandschutztüren noch nicht geliefert wurden, werden die Türen in der Zwischenzeit mit Holzplatten verdeckt.© Karim Laouari
Auch am letzten Tag der Sommerferien lief der Umbau der Grundschule Südkirchen noch auf Hochtouren.© Karim Laouari
Neue Böden, neue Raumaufteilung und ein barrierefreies WC: Von den alten Toilettenräumen ist nicht mehr viel wiederzuerkennen.© Karim Laouari
Der Treppenaufgang hat eine Dachluke bekommen, über die im Brandfall giftiger Rauch abziehen kann.© Karim Laouari

Lesen Sie jetzt