Bildergalerie

Besuch beim Taubenzüchterverein "Gut Flug"

Die Taubenzüchter haben ein Problem: Sie werden immer weniger. Wir wollten wissen, wie die Situation in Nordkirchen ist und haben Emil Schwick getroffen. Mit 42 Jahren ein Grünschnabel in der Taubenzüchter-Szene.
10.04.2015
/
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. An den Augen einer Taube soll man erkennen, wie gut sie für die Zucht geeignet sind.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Er zeigt das Gefieder seiner Tauben, die gut vorbereitet für die Saison sind.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Er zeigt das Gefieder seiner Tauben, die gut vorbereitet für die Saison sind.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. An den Augen einer Taube soll man erkennen, wie gut sie für die Zucht geeignet sind.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. "Gut Flug" - das "Petri Heil" oder "Glück Auf" der Taubenzüchter.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) neben Bernd Schlüter (81).© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Eine Taube kommt vom Flug zurück und läuft in den Schlag.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Eine Taube kommt vom Flug zurück und läuft in den Schlag.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. An dem Ring erkennt man den Verein, den Jahrgang und die Taubennummer.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Das ist Lewandowski - die Taube kommt aus Polen, lebt neuerdings aber in einer blauen Zelle.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Anhand des Rings erkennt man auch, dass die Taube aus Polen kommt. Sie hat das "PL" auf dem Ring stehen.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Im Zuchtschlag ist 698 der Star - diese Taube hat in den vergangenen Jahren viel abgeräumt. Schwick züchtet mit ihr nur noch.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Im Zuchtschlag ist 698 der Star - diese Taube hat in den vergangenen Jahren viel abgeräumt. Schwick züchtet mit ihr nur noch.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Im Zuchtschlag ist 698 der Star - diese Taube hat in den vergangenen Jahren viel abgeräumt. Schwick züchtet mit ihr nur noch.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Im Zuchtschlag gibt es auch viele Taubenküken.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Im Zuchtschlag gibt es auch viele Taubenküken.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Im Zuchtschlag gibt es auch viele Taubenküken. Diese sind gerade ein Tag alt.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Im Zuchtschlag gibt es auch viele Taubenküken. Diese sind gerade ein Tag alt.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Im Zuchtschlag gibt es auch viele Taubenküken.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Im Zuchtschlag gibt es auch viele Taubenküken.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Im Zuchtschlag ist 698 der Star - diese Taube hat in den vergangenen Jahren viel abgeräumt. Schwick züchtet mit ihr nur noch.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Im Zuchtschlag ist 698 der Star - diese Taube hat in den vergangenen Jahren viel abgeräumt. Schwick züchtet mit ihr nur noch.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Im Zuchtschlag ist 698 der Star - diese Taube hat in den vergangenen Jahren viel abgeräumt. Schwick züchtet mit ihr nur noch.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Die Jungtauben haben ihren eigenen Schlag.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Die Jungtauben haben ihren eigenen Schlag.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Die Jungtauben haben ihren eigenen Schlag.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Die Jungtauben haben ihren eigenen Schlag.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Die Jungtauben haben ihren eigenen Schlag.© Sebastian Reith
Taubenzüchter Emil Schwick (42) und seine Tauben sind unzertrennlich. Die Jungtauben haben ihren eigenen Schlag.© Sebastian Reith
Schlagworte