Coronavirus

Corona im Kreis Coesfeld: 12 neue Fälle – Inzidenz steigt weiter

Für den Dienstag meldet das Gesundheitsamt des Kreises Coesfeld zwölf neue Fälle. Fälle aus Olfen und Nordkirchen kommen keine dazu. Doch die Sieben-Tages-Inzidenz steigt weiter.
Im Kreis Coesfeld gibt es weitere an Corona Erkrankte. © dpa

Insgesamt zwölf neue Fälle kommen am Dienstag im Kreis Coesfeld zur Statistik hinzu. Die meisten Fälle kommen mit fünf aus Nottuln, für Nordkirchen und Olfen sind aber keine Neuinfektionen gemeldet worden.

Dort bleiben die Zahlen auch gegenüber des Vortages unverändert: Olfen kommt auf 464 Fälle seit dem ersten Ausbruch der Pandemie, Nordkirchen auf 265 Fälle. Aktuell gelten in Olfen neun Menschen als aktiv Infiziert, in Nordkirchen sind es zehn. Für den gesamten Kreis steigt die Zahl der aktiven Infektionen auf 141 (+ sieben). Aktuell hat Coesfeld mit 23 die meisten aktiven Infektionen im Kreis.

Drei Personen befinden sich wegen Covid-19 im Krankenhaus. In einem Fall ist eine intensivmedizinische Betreuung notwendig, wie der Kreis mitteilt. Auch die Sieben-Tages-Inzidenz steigt wieder stetig. Sie liegt nun bei 46,7. Die geringste Sieben-Tages-Inzidenz hat gerade Bottrop mit 25.55, die höchste hat Minden-Lübbecke mit 135.04.