Coronavirus

Corona im Kreis Coesfeld: 14 neue Fälle am Mittwoch

Für den Mittwoch meldet der Kreis Coesfeld 14 neue Fälle mit dem Coronavirus. Auch für Nordkirchen kommt ein neuer Fall hinzu. Die Zahl der aktiven Infektionen steigt wieder.
Acht neue Fälle kommen im Kreis Coesfeld hinzu. © picture alliance/dpa

Die Fallzahlen im Kreis Coesfeld steigen wieder. Zwar auf einem geringen Niveau. Doch sie steigen. Das sieht man auch an der Sieben-Tages-Inzidenz. Sie liegt am Mittwoch, 20. Oktober, wieder bei einem Wert von 22,7 (Vortag 18,6). Die Zahl der aktiven Fälle für den gesamten Kreis steigt um acht auf 82.

Für den Mittwoch meldet der Kreis 14 neue Infektionen, die zur Statistik hinzukommen. Davon wurde auch eine Neuinfektion für die Gemeinde Nordkirchen gemeldet. Hier haben sich nun seit Beginn der Pandemie 259 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Aktuell gelten noch vier Menschen als aktiv infiziert, das sind zwei weniger als noch am Vortag, denn drei Menschen mehr gelten als nun wieder genesen.

In Olfen bleibt die Statistik gegenüber des Vortages unverändert. Hier haben sich bislang 456 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, zwei Menschen gelten aktuell noch als aktiv infiziert. Das ist der niedrigste Wert an aktiven Infektionen im Kreis Coesfeld. Senden und Coesfeld kommen mit jeweils zwölf Fällen auf den höchsten Wert.

Trotz einer steigenden Inzidenz hat der Kreis Coesfeld aktuell weiterhin die geringste Inzidenz in ganz NRW. Die höchste Inzidenz hat der Kreis Minden-Lübbecke mit einem Wert von 120,54.

Anm. Wir hatten zuvor geschrieben, dass am Mittwoch 8 neue Fälle hinzugekommen ist. 14 Fälle sind richtig.