Coronavirus

Corona im Kreis Coesfeld: 20 neue Fälle – Inzidenz steigt deutlich

Auch am Donnerstag (21.10.) kommen einige neue Fälle zur Corona-Statistik des Kreises hinzu: 20 Neuinfektionen. Auch die Inzidenz steigt deutlich.
Die Zahl der Corona-Tests ist im Kreis Borken deutlich zurückgegangen - trotzdem steigt derzeit die Inzidenz. © dpa

Das Gesundheitsamt des Kreises Coesfeld meldet am Donnerstag, 21. Oktober, insgesamt 20 neu bestätigte SARS-CoV-2-Infektionen im Kreis. Zwei Infektionen hat es in Olfen gegeben, in Nordkirchen wurden keine neuen Infektionen bestätigt. Die anderen Fälle entfallen auf Ascheberg (2), Billerbeck (6), Coesfeld (2), Dülmen (3), Havixbeck (1), Nottuln (3) und Senden (1).

In Olfen gibt es nun seit dem ersten Auftreten des Coronavirus insgesamt 458 Fälle, aktuell sind drei Menschen noch aktiv infiziert. Die Zahl steigt im Vergleich zum Vortag nur um eine Person, da eine weitere Person nun als genesen gilt.

Sieben-Tages-Inzidenz steigt auf 30,4

In Nordkirchen haben sich bislang 259 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Mit vier aktiven Infektionen bleiben die Zahlen im Vergleich mit dem Vortag unverändert.

Im gesamten Kreis gelten nun 95 Menschen als aktiv infiziert – das sind 13 mehr als am Vortag. Aktuell befinden sich drei Personen wegen Covid-19 im Krankenhaus, teilt der Kreis weiterhin mit. In einem Fall sei eine intensivmedizinische Betreuung notwendig. Die Sieben-Tages-Inzidenz steigt am Donnerstag im Kreis Coesfeld auf 30,4.