Corona im Kreis Coesfeld: 32 neue Fälle über das Wochenende

Coronavirus

Im Kreis Coesfeld kommen über das Wochenende 32 weitere Infektionen mit dem Coronavirus hinzu. Neue Fälle für Olfen und Nordkirchen sind nicht dazu gekommen.

Olfen, Nordkirchen

, 20.09.2021, 13:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
32 neue Fälle kommen im Kreis Coesfeld hinzu.

32 neue Fälle kommen im Kreis Coesfeld hinzu. © picture alliance/dpa

Auch am Wochenende sind im Kreis Coesfeld weitere Corona-Fälle bestätigt worden. Wie das Kreisgesundheitsamt am Montag, 20. September, mitteilt, kommen 32 Fälle zur Statistik hinzu. Die meisten Neuinfektionen gab es in Coesfeld mit elf.

Allerdings gibt es auch Kommunen, in denen keine Infektion nachgewiesen wurde. Zum Beispiel in Olfen und Nordkirchen. Hier bleibt es bei bislang 448 Infektionen seit Beginn der Pandemie (Olfen), beziehungsweise 246 Infektionen (Nordkirchen). Aktuell gelten in Olfen noch drei Personen als aktiv infiziert, in Nordkirchen sind es fünf. An diesen Zahlen hat sich seit dem Freitag nichts verändert. Die beiden Kommunen haben aktuell die wenigsten aktiven Infektionen im Kreis.

Zahl der aktiven Fälle steigt leicht

Die Zahl der Gesamtinfektionen im Kreis steigt am Montag leicht, um sieben Infektionen auf 205. Am stärksten betroffen sind gerade Coesfeld mit 51 aktiven Infektionen, Nottuln mit 40 und Dülmen mit 35.

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Coesfeld liegt aktuell bei einem Wert von 31,7. Das ist der zweitgeringste Wert in Nordrhein-Westfalen.

Lesen Sie jetzt