Acht neue Corona-Fälle im Kreis - nur noch Nordkirchen ohne aktiven Fall

Coronavirus

Im Kreis Coesfeld steigen die Fallzahlen wieder. Erneut gibt es acht Infektionen mit dem Coronavirus. Nur noch eine Gemeinde im Kreis hat gerade keine aktiven Fälle - das ist Nordkirchen.

Nordkirchen, Olfen

, 23.07.2021, 16:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Acht neue Corona-Fälle kommen im Kreis Coesfeld hinzu.

Acht neue Corona-Fälle kommen im Kreis Coesfeld hinzu. © picture alliance/dpa

Auch am Freitag meldet das Kreisgesundheitsamt für den Kreis Coesfeld acht neue Infektionen mit dem Coronavirus. Dabei gibt es auch zwei neue Fälle aus Olfen. Die anderen Fälle verteilen sich auf Coesfeld (2), Dülmen (2), Nottuln (1) und Ascheberg (1),

In Olfen wurde somit nun bei 433 Menschen eine Infektion mit dem Virus nachgewiesen. In Nordkirchen sind es weiterhin 237, hier wurde keine neue Infektion bekannt. Aktuell ist Nordkirchen auch die einzige Kommune im Kreis, in der es keine aktive Infektion mehr gibt. Das war Anfang des Monats noch anders. Inzwischen gelten wieder 34 Menschen im Kreis als aktiv infiziert. In Olfen sind es drei. Nottuln hat mit sechs aktiven Fällen gerade die höchste Fallzahl im Kreis.

Den Sieben-Tage-Inzidenzwert, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen, gibt das Robert Koch-Institut am Freitag mit 11,3 an.

Laut Impfbericht der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) sind im Kreis Coesfeld 60,6 Prozent der Bevölkerung (133.947) mindestens erstgeimpft. 53,1 Prozent (117.213) sind inzwischen vollständig geimpft, davon haben 6.881 Personen den einmalig zu injizierenden Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson erhalten.

Lesen Sie jetzt