Coronavirus

Corona im Kreis Coesfeld: Ein neuer Fall für Olfen gemeldet

Fünf neue Fälle sind am Mittwoch (13. Oktober) zur Coronastatistik vom Kreis Coesfeld dazugekommen. Einer davon betrifft einen Menschen aus Olfen.
Für Selm sind am Freitag keine weiteren Coronafälle gemeldet worden. © dpa

Wieder nur sehr leicht sind die Coronazahlen im Kreis Coesfeld am Mittwoch (13. Oktober) gestiegen: Fünf neue Fälle sind zur Statistik dazugekommen – jeweils einer aus Billerbeck, Havixbeck und Olfen sowie zwei weitere aus Rosendahl. „Aktuell sind 73 Menschen aktiv infiziert. Derzeit befinden sich drei Personen wegen Covid-19 im Krankenhaus. In einem Fall ist eine intensivmedizinische Betreuung notwendig“, erklärt der Kreis Coesfeld dazu in einer Pressemitteilung.

Für den Kreis Coesfeld wurden seit Beginn der Pandemie insgesamt 6.567 Fälle einer Corona-Infektion registriert. 6.392 Personen werden als gesund gemeldet.

Aktive Fälle in Olfen zurückgegangen

Durch den neuen Fall in Olfen ist die Gesamtzahl der Fälle dort auf 456 gestiegen. 447 davon gelten mittlerweile als genesen – zwei mehr als noch am Vortag. So ergibt sich, dass trotz der Neuinfektion die Zahl der gerade aktiv an Corona erkrankten Menschen aus Olfen um einen auf drei zurückgegangen ist.

Im Vergleich zu Dienstag hat sich in Nordkirchen nichts an den Coronazahlen geändert: 255 Fälle hat es seit Beginn der Pandemie in der Gemeinde gegeben, 246 davon gelten als genesen. Fünf Menschen mit Wohnort in Nordkirchen sind gerade aktiv infiziert.

Todesfälle sind kreisweit keine weiteren gemeldet worden. In Nordkirchen hat es im Verlauf der Krise vier gegeben, in Olfen sechs.