Coronavirus

Corona im Kreis Coesfeld: Neue Fälle in Olfen und Nordkirchen

14 neue Corona-Fälle kommen am Freitag zur Statistik des Kreises Coesfeld hinzu. Auch in Olfen und Nordkirchen gibt es mehrere neue Fälle.
Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Borken hat die Marke von 35 wieder überschritten. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Am Freitag, 22. Oktober, sind es 14 neue Sars-Cov-2 Fälle, die dem Gesundheitsamt des Kreises Coesfeld bekannt geworden sind. In Olfen gibt es zwei Personen, die sich mit dem Virus neu infiziert haben, in Nordkirchen sogar drei.

Insgesamt steigt so die Anzahl der Menschen, die sich seit dem Beginn der Pandemie mit dem Virus angesteckt haben in Olfen auf 460. Hier gelten nun gerade fünf Menschen als aktiv infiziert. In Nordkirchen hat es bislang 262 Fälle gegeben, hier sind aktuell sieben Menschen aktiv infiziert.

Platz drei bei den geringsten Inzidenzen

Kreisweit steigt die Zahl der aktiven Fälle wieder auf einen dreistelligen Wert – nämlich auf 103. Rosendahl hat mit vier aktiv infizierten Menschen gerade den geringsten Wert, Nottuln und Coesfeld mit 14 den höchsten.

Die Sieben-Tages-Inzidenz steigt weiterhin auf nun 34,4 (Vortag: 31,7), der Kreis Coesfeld liegt damit nun auf Platz drei der geringsten Inzidenzen in NRW. Den geringsten Wert erreicht gerade der Kreis Wesel mit einem Wert von 29,77, den höchsten hat der Kreis Minden-Lübbecke mit 130,85.