Coronavirus

Corona im Kreis Coesfeld: Rund 400 neue Fälle, Inzidenz weiter vierstellig

Weiterhin sehr hoch ist die Inzidenz im Kreis Coesfeld: Der Wert liegt deutlich im vierstelligen Bereich. Rund 400 neue Fälle sind in die Statistik eingeflossen.
Die Inzidenz im Kreis Coesfeld ist weiter im vierstelligen Bereich.
Die Inzidenz im Kreis Coesfeld ist weiter im vierstelligen Bereich. © picture alliance/dpa

Die Inzidenz im Kreis Coesfeld liegt weiter deutlich im vierstelligen Bereich: mit 1251,4 Neuinfektionen pro 100.00 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen gehört der Landkreis im Münsterland zu den Inzidenz-Spitzenreitern in Deutschland. Zum Vergleich: Die NRW-Inzidenz liegt bei 551,4.

408 Neuinfektionen sind am Mittwoch (22. Juni) in die Statistik des Kreises Coesfeld eingeflossen. Allerdings sind das nicht alle neuen Fälle des Tages. „In die Zahlen von heute sind dabei aufgrund technischer Probleme im Kreisgesundheitsamt nicht alle Neufälle eingeflossen; diese werden schnellstmöglich nachgetragen“, erklärt der Kreis Coesfeld am Mittwoch in einer Pressemitteilung.

Blick nach Olfen und Nordkirchen

48 Personen aus dem Landkreis, so heißt es dort weiter, sind derzeit mit einer Covid-19-Infektion im Krankenhaus, eine davon auf der Intensivstation.

In Nordkirchen sind aktuell 178 Menschen aktiv mit Corona infiziert. Elf Neuinfektionen sind in die Statistik eingeflossen, 25 weitere genesene Fälle hat es gegeben. In Olfen liegt die Zahl der aktuell infizierten Menschen bei 116 – sieben mehr als am Vortag. Neun Neuinfektionen stehen zwei neue gesundete Fälle gegenüber.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.