Coronavirus

Corona im Kreis Coesfeld: Zahl der Neuinfektionen in Olfen zweistellig

Die Inzidenz im Kreis Coesfeld ist wieder gestiegen. Auch in Olfen gab es viele neue Fälle, in Nordkirchen ist die jüngste Entwicklung dagegen etwas besser.
Das Coronavirus bestimmt weiter den Alltag. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Auch zu Beginn der neuen Woche steigt die Inzidenz im Kreis Coesfeld weiter. Am Montag (29. November) liegt sie bei 177,6 Infektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen.

Der Kreis meldet 76 neue Infektionen mit dem Coronavirus. Für den gesamten Kreis steigt die Zahl der aktiven Fälle im Vergleich zum Sonntag damit um 76 auf nun 692. Zum Vergleich: Vor einer Woche lag dieser Wert noch bei 464.

Für Olfen wurden zehn neue Fälle gemeldet, Nordkirchen kommt auf vier Neuinfektionen. Olfen kommt damit auf 532 Fälle seit Beginn der Pandemie, in Nordkirchen gab es bislang 359 Fälle. In Olfen steigt die Zahl der aktuell Infizierten damit auf 45 (Sonntag: 36). In Nordkirchen nimmt die Zahl dagegen leicht ab, nun sind 36 Menschen mit dem Virus infiziert. Am Sonntag waren es noch 37. Die meisten aktiven Fälle haben gerade Coesfeld und Dülmen. Beide Kommunen sind mittlerweile dreistellig. In Coesfeld sind 121 Menschen mit Covid-19 infiziert, in Dülmen sind es 109.

Am Wochenende wurde kein neuer Todesfall im Kreis Coesfeld vermeldet. Im Kreis sind derzeit 24 von 31 Intensivbetten belegt, drei davon durch Corona-Patienten. Das entspricht einer Auslastung von 77,4 Prozent.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.