Coronavirus

Corona im Kreis Coesfeld: Zwei neue Fälle aus Nordkirchen gemeldet

Über das Wochenende sind im Kreis Coesfeld 19 Coronafälle neu gemeldet worden. Zwei davon betreffen Menschen, die in Nordkirchen wohnen.
Leere Impfdosen stehen symbolisch für die Impfstoff-Knappheit. © picture alliance/dpa

19 neue Coronafälle sind über das Wochenende zur Corona-Statistik des Kreises Coesfeld dazugekommen. Sie teilen sich wie folgt auf die Kommunen auf: Ascheberg (1), Billerbeck (1), Coesfeld (1), Havixbeck (1), Lüdinghausen (3), Nordkirchen (2), Nottuln (5), Rosendahl (1) und Senden (4).

Insgesamt sind im Kreis Coesfeld derzeit 79 Menschen aktiv mit Corona infiziert. „Aktuell befinden sich zwei Personen wegen Covid-19 im Krankenhaus. In einem Fall ist eine intensivmedizinische Betreuung notwendig. Von den 36 infizierten Personen aus der 41. Kalenderwoche waren 19 nicht gegen Corona geimpft“, erklärt der Kreis Coesfeld in einer Pressemitteilung.

Keine neuen Fälle in Olfen

In Nordkirchen sind derzeit sechs Menschen aktiv mit Corona infiziert. Insgesamt hat es seit Ausbruch der Krise 257 Fälle in der Gemeinde gegeben, 247 davon gelten mittlerweile als genesen. Vier Corona-Todesfälle hat es im Verlauf der Pandemie in Nordkirchen gegeben.

Nur noch zwei Menschen mit Wohnort in Olfen sind derzeit aktiv mit Corona infiziert. An der Zahl hat sich im Vergleich zu Freitag nichts geändert – es sind ja keine neuen Fälle dazugekommen. 456 Fälle sind in Olfen insgesamt schon dokumentiert worden, 448 davon gelten als genesen. Sechs Todesfälle hat es in Olfen in der Corona-Zeit schon gegeben.

Die Inzidenz im Kreis Coesfeld liegt bei 16,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Die für NRW liegt bei 48,5.