Corona im Kreis Coesfeld

Corona: Mehr Infektionen übers Wochenende in Olfen und Nordkirchen

Übers Wochenende kamen auch im Kreis Coesfeld wieder zahlreiche Infektionen hinzu - insgesamt 346. In allen Kommunen- auch in Olfen und Nordkirchen - kamen weitere Infektionen hinzu.
Im ganzen Kreis Coesfeld gab es übers Wochenende weitere Infektionen, auch in Olfen und Nordkirchen. © picture alliance/dpa

Das Kreisgesundheitsamt des Kreises Coesfeld meldet am Montag (17.1.) insgesamt 346 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 über das Wochenende – aus Ascheberg (23), Billerbeck (15), Coesfeld (68), Dülmen (79), Havixbeck (30), Lüdinghausen (30), Nordkirchen (16), Nottuln (23), Olfen (25), Rosendahl (14) und Senden (23).

Der Kreis weist darauf hin, dass für den Zutritt zu seinen Dienststellen die 3G-Regel gilt: Geimpft, Genesen oder Getestet. Besucher müssen einen entsprechenden Nachweis vorlegen, wenn sie dazu aufgefordert werden.

Derzeit sind im Kreisgebiet 1410 Menschen aktiv infiziert. In Nordkirchen sind es 62 und damit 13 mehr als am Freitag (14.1.). Die Zahl der Genesenen stieg um drei auf 427. In Olfen sind 107 aktive Fälle registriert, acht mehr als am Freitag. 664 Menschen gelten als genesen, 17 mehr als am Freitag.

Aktuell befinden sich neun Personen mit einer Covid-19-Infektion im Krankenhaus. Zwei Patienten liegen auf Intensivstationen. Seit Beginn der Pandemie gab es kreisweit 11.188 Corona-Infektionen. 9670 Personen gelten als genesen. In der vergangenen Woche (10. bis 16.1.) wurden 959 Fälle registriert; davon 686 Geimpfte und 202 Ungeimpfte. Bei 110 Personen ist der Impfstatus unbekannt bzw. wurde nicht angegeben.

Als Sieben-Tages-Inzidenz ist in NRW 504,8 verzeichnet, der Kreis Coesfeld liegt mit 433,1 darunter.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.