Corona-Virus

Corona-Tests im Kreis Coesfeld: Mehr als eine Million Tests seit März

Kostenlose Corona-Tests. Das gehörte lange zum Schutz-Paket gegen die Ausbreitung des Corona-Virus dazu. Der Kreis Coesfeld zieht nun ein Resümee und zeigt auch, wie viele Tests positiv waren.
Am Donnestag (21.10.) wurden 64 neue Corona-Infektionen gemeldet. © dpa

Leere Geschäftsräume erhielten vielerorts plötzlich wieder ein neues Leben: Denn im Frühjahr 2021 sprossen Corona-Testzentren plötzlich wie Pilze aus dem Boden. Der Hintergrund: Der Bund hatte beschlossen, dass jedem Bürger mindestens ein kostenloser Corona-Test pro Woche zusteht.

Von diesem Recht haben die Bürger auch rege Gebrauch gemacht, wenn man sich die Zahlen anschaut, die der Kreis Coesfeld dazu nun veröffentlicht. Seit die ersten Teststellen im Kreis Coesfeld im März 2021 eröffnet haben „sind 1.075.545 Schnelltestungen vorgenommen worden“, erklärt der Kreis in einer Mitteilung.

Meiste Tests in der ersten Juni-Woche

Die meisten Testungen erfolgten demnach in der ersten Juniwoche mit insgesamt 84.282 und damit durchschnittlich 12.000 Personen am Tag. Davon hatten 1.304 ein positives Ergebnis. Danach sei die Nachfrage dann kontinuierlich gesunken. Das hat auch damit zu tun, dass zu diesem Zeitpunkt die Inzidenzen sanken und für immer weniger Aktivitäten – zum Beispiel für den Restaurant-Besuch – Tests benötigt wurden. Auch eine gestiegene Impfquote sorgte dafür, dass weniger Tests nötig wurden.

Aktuell lassen sich jeden Tag rund 1.400 Personen kontrollieren, erklärt der Kreis. Das ist an noch 35 Teststellen, hauptsächlich in Apotheken, möglich. Zusätzlich bieten 32 Arztpraxen für ihre Patientinnen und Patienten Schnellteste an.

Übrigens: Ein überragend großer Teil der Tests war negativ. Von den über eine Million Tests hatten nur 1.304 ein positives Ergebnis, wie der Kreis erklärt. Das entspricht einer Quote von 0,12 Prozent.