17 Coronafälle im Kreis Coesfeld - Inzidenz bleibt stabil

Coronavirus

Im Kreis Coesfeld sind über das Wochenende 17 weitere Corona-Fälle hinzugekommen. Die Inzidenz bleibt stabil unter 50.

Nordkirchen, Olfen

, 17.05.2021, 17:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
17 Coronafälle kamen über das Wochenende im Kreis Coesfeld hinzu.

17 Coronafälle kamen über das Wochenende im Kreis Coesfeld hinzu. © dpa

Im Kreis Coesfeld sind über das Wochenende 17 weitere Corona-Fälle hinzugekommen, wie ein Kreissprecher am Montag, 17. Mai, mitteilt. Da es beim Corona-Fall-Erfassungs-System Sormas eine Umstellung gab, waren die Zahlen auf der Homepage des Kreises am Montag noch nicht aktualisiert.

Unter den 17 Fällen sind keine Neuinfektionen für Olfen und Nordkirchen hinzugekommen. Hier bleibt es also bei 428 Fällen in Olfen und 236 Fällen in Nordkirchen, seit das Coronavirus erstmals nachgewiesen worden ist. Aktuell listet der Kreis 13 aktive Fälle in Olfen und vier in Nordkirchen. Todesfälle sind über das Wochenende keine hinzugekommen. Es bleibt also bei bislang 92 Menschen, die an einer Covid-19-Erkrankung gestorben sind. In Nordkirchen hatte es bislang drei Todesfälle gegeben, in Olfen sieben.

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Coesfeld bewegt sich auch am Montag unterhalb der 50er-Grenze. Das Robert-Koch-Institut gibt sie mit 44,0 an. Nur Münster und Soest kommen aktuell auf geringere Inzidenzen. Im Kreis Soest liegt der Wert bei 41,4, in Münster sogar bei 21,3.