26 neue Coronafälle im Kreis Coesfeld - zehn davon in Olfen

Coronavirus

Nachdem die Zahlen im Kreis Coesfeld sich lange konstant gehalten haben, steigen sie nun an. Olfen war schon vor dem Wochenende der neue Corona-Hotspot, jetzt sind zehn Fälle dazugekommen.

Nordkirchen, Olfen, Herbern

, 05.10.2020, 16:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zehn neue Corona-Fälle gibt es allein in Olfen.

Zehn neue Corona-Fälle gibt es allein in Olfen. © picture alliance/dpa

Nach einer Hochzeitsfeier steigen die Neuinfektionszahlen im Kreis Coesfeld wieder an. 26 neue Fälle sind über das Wochenende und den Montag hinzugekommen, wie man auf der Seite des Kreises sehen kann.

Allein zehn neue Fälle sind in Olfen dazugekommen. Olfen ist damit mit 19 aktiven Fällen der aktuelle Corona-Hotspot im Kreis Coesfeld. Seit dem ersten Ausbruch des Virus gab es nun in Olfen 48 Fälle. In Nordkirchen sind es 27. Das bedeutet: Ein weiterer Fall ist hinzugekommen.


Wegen der Infizierungen mit dem Coronavirus sind Klassen der Gesamtschule in Quarantäne und die Olfener Grundschule ist bereits seit diesem Montag frühzeitig geschlossen. Sie wird erst nach den Herbstferien wieder zum Unterricht zurückkehren können.




Für den gesamten Kreis ist die Zahl nun schlagartig auf über 1000 Fälle gestiegen. 1.007 sind es nun, seit das Coronavirus erstmals aufgetreten ist. Auch die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen steigt kontinuierlich. Sie liegt aktuell bei 15,91. Da sind die neuen Fälle aber noch nicht mit eingerechnet.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt