35 neue Coronafälle im Kreis - Inzidenz steigt deutlich

Coronavirus

Im Kreis Coesfeld sind am Mittwoch 35 weitere Corona-Fälle hinzugekommen. Die Inzidenz liegt nun sogar bei 90.

Nordkirchen, Olfen

, 14.04.2021, 14:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
35 Corona-Fälle kommen im Kreis Coesfeld hinzu.

35 Corona-Fälle kommen im Kreis Coesfeld hinzu. © dpa

Im Kreis Coesfeld sind am Mittwoch 35 neue Corona-Fälle zur Statistik hinzugekommen. Der Inzidenzwert steigt trotz der wenigen Infektionen am Dienstag weiterhin: Er liegt nun bei 90,7. Nicht mehr weit von der Notbremsen-Grenze von 100 entfernt. Dabei bereitet sich der Kreis eigentlich auf Lockerungen vor; er wurde als eine der Modellregionen für NRW ausgewählt. Gleichzeitig weist das RKI darauf hin, dass es immer noch zu Schwankungen durch Nachmeldungen kommen kann - bedingt durch die Ostertage.

Unter den neuen Fällen sind auch Fälle aus Nordkirchen und Olfen. In Olfen gibt es eine Neuinfektion. Die Gesamtzahl aller Fälle steigt damit auf 397 an. Die aktiven Fälle sinken allerdings um eine Person auf 14. Der Grund: es gibt zwei Gesundete mehr, im Vergleich zum Vortag.

In Nordkirchen kommen zwei Fälle hinzu. Die Gemeinde liegt nun bei 224 Fällen. Diese zwei Fälle kommen auch zu den aktiven Fällen hinzu. Das sind in Nordkirchen nun fünf. Die meisten aktiven Fälle - mit Abstand - hat nach wie vor Dülmen mit 70. Die Zahl der aktiven Fälle im Kreis steigt um neun auf 332.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt