Coronavirus

Coronavirus im Kreis Coesfeld: 450 neue Fälle, Inzidenz deutlich über 1000

Weiter gestiegen ist die Zahl der aktiven Coronafälle im Kreis Coesfeld auch am Donnerstag. Die Inzidenz liegt weiter deutlich im vierstelligen Bereich.
Die Inzidenz im Kreis Coesfeld ist weiter sehr hoch.
Die Inzidenz im Kreis Coesfeld ist weiter sehr hoch. © picture alliance/dpa

Die Coronazahlen im Kreis Coesfeld sind auch am Donnerstag (23. Juni) weiter gestiegen. 4028 Menschen sind derzeit aktiv mit dem Virus infiziert – 316 Menschen mehr als noch am Vortag. 450 Neuinfektionen sind in die Statistik des Gesundheitsamtes des Kreises Coesfeld eingeflossen – gleichzeitig gibt es 137 neue genesene Fälle.

Die Inzidenz im Kreis Coesfeld ist angesichts der vielen neuen Fälle weiterhin hoch: Sie liegt laut Angaben des Robert Koch-Institut bei 1174,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen. Sehr deutlich liegt das über den NRW-Durchschnitt. Die Inzidenz Nordrhein-Westfalens liegt bei 617,0.

Blick nach Nordkirchen und Olfen

In Nordkirchen sind derzeit 208 Menschen aktiv mit Corona infiziert. 30 Neuinfektionen sind am Donnerstag zur Statistik dazugekommen. Damit liegt der Gesamtwert der Fälle, die seit Ausbruch der Pandemie dokumentiert wurden, bei 3347. 3135 dieser Fälle gelten bereits als genesen. Vier Corona-Todesfälle hat es in Nordkirchen seit Beginn der Krise bereits gegeben.

134 Menschen aus Olfen sind gerade aktiv mit Corona infiziert. Das sind 18 mehr als am Mittwoch. 3.923 (+24) Fälle sind in Olfen insgesamt dokumentiert worden, 3.781 (+7) davon gelten als genesen. Sieben Todesfälle hat es im Verlauf der Pandemie schon in Olfen gegeben.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.