Coronavirus im Kreis Coesfeld: Neuer Fall in Olfen und Nordkirchen

Coronavirus

Die Zahlen der Neuinfizierungen mit dem Coronavirus sind im Kreis Coesfeld leicht angestiegen. Erstmals seit einer längeren Zeit gibt es auch neue Fälle in Olfen und Nordkirchen.

Olfen, Nordkirchen, Herbern

, 17.04.2020, 13:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Insgesamt neun neue bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gibt der Kreis am Freitagmorgen bekannt. Die Gesamtzahl der Infizierten steigt somit von 464 am Donnerstag auf 473 am Freitag.

Erstmals seit dem 4. April in Olfen und seit dem 8. April in Nordkirchen sind auch in den beiden Kommunen die Anzahl der bestätigten Fälle wieder gestiegen. Und zwar um jeweils eine Person. Damit gibt es nun 17 Coronafälle in Olfen und 20 in Nordkirchen. Die meisten der betroffenen Personen sind laut Kreis Coesfeld aber inzwischen wieder gesund. 18 Personen in Nordkirchen haben sich bereits von ihrer Infektion erholt, in Olfen sind es 15 Personen.

Insgesamt liegt die Zahl der inzwischen wieder gesunden Meschen im Kreis Coesfeld bei 319 Personen. Dem gegenüber stehen 141 Personen, die noch aktiv infiziert sind. Am Freitag bleibt die Zahl der Verstorbenen mit 13 Personen stabil.

Spitzenreiter der Tabelle bleibt Dülmen mit 136 bestätigten Infektionen. In Lüdinghausen bleibt es bei 48 Infektionen, in Ascheberg stieg die Zahl auf insgesamt 40 Infizierte.

Lesen Sie jetzt