Coronavirus: Nur eine Neuinfektion im Kreis Coesfeld

Coronavirus

Am Dienstag meldet der Kreis Coesfeld erneut nur eine Neuinfektion mit dem Coronavirus. In Olfen und Nordkirchen gab es dieses Mal keine neuen Fällen.

Olfen, Nordkirchen

, 13.07.2021, 14:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Kreis Coesfeld gibt es eine Neuinfektion mit dem Coronavirus.

Im Kreis Coesfeld gibt es eine Neuinfektion mit dem Coronavirus. © picture alliance/dpa

Auch am Dienstag, 13. Juli, hat der Kreis Coesfeld nur eine geringe Anzahl an neuen Infektionen im gesamten Kreis zu vermelden. Genau genommen ist der Plural sogar überflüssig, denn es handelt sich um nur eine Neuinfektion mit Sars-Cov-2. Betroffen ist eine Person aus Dülmen.

In Olfen und Nordkirchen ändert sich damit nichts an den Werten des Vortages. Es bleibt bei 237 Fällen in Nordkirchen und 431 Fällen in Olfen, die seit Ausbruch der Pandemie dokumentiert wurden. Nordkirchen hat weiterhin eine aktiv infizierte Person - in Olfen sind es zwei. Das ist derzeit sogar die höchste Zahl an aktiven Infektionen im gesamten Kreis. Alle anderen Kommunen haben gar keine Fälle mehr, oder lediglich einen.

Die Zahl der aktiven Fälle im Kreis steigen um eine Person auf sieben. So eine geringe Anzahl hatte der Kreis zuletzt im August gehabt. Mit einer Sieben-Tages-Inzidenz von 2,3 hat der Kreis Coesfeld aktuell den geringsten Inzidenzwert in ganz NRW. Er liegt somit auch in der Inzidenzstufe 0, die die meisten Lockerungen mit sich bringt.

Lesen Sie jetzt