Zehn neue Coronafälle am Dienstag im Kreis Coesfeld

Coronavirus

Im Kreis Coesfeld kommen am Dienstag zehn weitere Coronafälle hinzu. Für Olfen und Nordkirchen gibt es keine neuen Fälle. Die Zahl der aktiven Fälle geht leicht zurück.

Olfen, Nordkirchen

, 13.04.2021, 12:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zehn Coronafälle kommen im Kreis Coesfeld hinzu.

Zehn Coronafälle kommen im Kreis Coesfeld hinzu. © dpa

Traditionell zum Dienstag - also nach dem Wochenende - kommen im Kreis Coesfeld verhältnismäßig wenig Neuinfektionen dazu. Zehn Stück sind es an diesem Dienstag, 13. April.

Für Olfen und Nordkirchen wurde laut den Zahlen des Kreises keine einzige Neuinfektion gemeldet. Ein bisschen was an den Zahlen tut sich aber trotzdem. In Olfen bleibt es bei 396 Fällen, die Zahl der aktiven Fälle sinkt allerdings um drei auf 15. In Nordkirchen bleibt es bei 222 Fällen. Hier sinkt die Zahl der aktiven Fälle um einen auf nun drei. Olfen und Nordkirchen sind damit weiterhin die Kommunen mit den wenigsten aktiven Corona-Fällen.

Die meisten hat immer noch Dülmen mit 69. Durch die geringen Neuinfektionen und 38 Menschen, die im Vergleich zum Vortag als genesen gelten, sinkt die Zahl der aktiv Infizierten kreisweit auf 323 (um 28 Personen). Die vielen Neuinfektionen der vergangenen Tage schlagen sich aber nach wie vor im gestiegenen Inzidenzwert wieder: Der Kreis Coesfeld liegt laut RKI aktuell bei einem Wert von 84,3.

Lesen Sie jetzt