Bildergalerie

Das Kaufhaus Borgard im Wandel der Zeit

Das Kaufhaus Borgard hat eine 130-jährige Tradition in Nordkirchen.
26.12.2011
/
Das Kaufhaus Borgard mit abendlicher Beleuchtung.© Foto: Matthias Münch
Das Kaufhaus Borgard kurz nach dem Neubau im Jahr 1962.© Foto: Matthias Münch
Das Kaufhaus Borgard kurz nach dem Neubau im Jahr 1962.© Foto: Matthias Münch
Ein Bild vom Kaufhaus Borgard aus den 40er Jahren des vorigen Jahrhunderts mit Josef Borgards 1943 geborener Schwester Maria.© Foto: Matthias Münch
Ein Bild vom Kaufhaus Borgard aus den 40er Jahren des vorigen Jahrhunderts mit Josef Borgards 1943 geborener Schwester Maria und seiner Tante Lissy.© Foto: Matthias Münch
Ein Foto des Kaufhauses Borgard aus den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts.© Foto: Matthias Münch
Ingrid und Josef Borgard mit einem alten Foto des Kaufhauses Borgard. So sah das Gebäude bis zu seinem Abbruch im Jahr 1962 aus.© Foto: Matthias Münch
Eine alte Rechnung: Am 16. November 1920 lieferte die Großhandelsfirma F.J. Meimberg aus Münster ans Kaufhaus Borgard Tücher, Binder und Nähgarn im Wert von 589,25 Reichsmark.© Foto: Matthias Münch
In vierter Generation hinter der Ladentheke: Josef Borgard an der Kasse. Im Hintergrund das große Woll-Sortiment.© Foto: Matthias Münch
Josef Borgard in der Spielzeug-Abteilung seines Geschäftes.© Foto: Matthias Münch
Josef und Ingrid Borgard in der Textil-Abteilung ihres Geschäftes.© Foto: Matthias Münch
Ingrid und Josef Borgard beim Betrachten historischer Fotos auf dem 100 Jahre alten roten Sofa in ihrem Kaufhaus.© Foto: Matthias Münch
Noch heute landen die Einnahmen vom schnellen Zeitungsverkauf in der alten Holzkasse.© Foto: Matthias Münch
"Vorkriegsware" im Kaufhaus Borgard: Eine Rolle goldfarbene Häkel-Kunstseide enthält diese kleine Schachtel von historischem Wert.© Foto: Matthias Münch
50 Gramm goldfarbene Kunstseide enthält diese Schachtel, die schon vor dem zweiten Weltkrieg im Kaufhaus Borgard verkauft wurde.© Foto: Matthias Münch
Zubehör fürs Nähen, Häkeln und Stricken im Kaufhaus Borgard.© Foto: Matthias Münch
"Politisch nicht korrekter" Schrank mit "Neger-Perlgarn" in der obersten Schublade.© Foto: Matthias Münch
Diese alte 4711-Werbung haftet heute noch so fest auf der Scheibe, dass sie nicht zu entfernen wäre, ohne das Glas zu zerstören.© Foto: Matthias Münch
Josef Borgard zwischen seinen Schaufenstern mit dem weihnachtlichen Bekleidungsangebot.© Foto: Matthias Münch
Das Kaufhaus Borgard an der Schloßstraße in Nordkirchen.© Foto: Matthias Münch
Schaufenster des Kauhhauses Borgard mit weihnachtlicher Dekoration.© Foto: Matthias Münch
Schlagworte