Deutsche Bahn baut Rampe für Capeller Bahnhof

Barrierefreiheit

Die Deutsche Bahn wird die geplante Rampe am Bahnhof Capelle als Bauherrin umsetzen. Das teilte die Gemeindeverwaltung in Nordkirchen im Bauausschuss mit. Sie soll den Zugang zum Bahnhof für behinderte Menschen erleichtern.

NORDKIRCHEN

, 09.11.2015, 15:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Deutsche Bahn baut Rampe für Capeller Bahnhof

Der Capeller Bahnhof mit seiner Treppe ist für viele Menschen eine Herausforderung, für behinderte Menschen ein unüberwindbares Hindernis.

Rückblick: Bereits im Sommer dieses Jahres teilte der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) mit, dass das Projekt barrierefreie Erschließung des Bahnhofs in Capelle in das Förderprogramm aufgenommen wurde. Nach dieser Entscheidung musste zunächst die Deutsche Bahn die Sachlage prüfen, denn geplant wird die Rampe im Wesentlichen auf dem Grundstück der Bahn.

Diese Tatsache habe letztlich auch unter anderem dazu geführt, dass nicht die Gemeinde, sondern die Bahn Bauherrin werden soll. Voraussetzung ist allerdings der Zuschuss des NWL in Höhe von 90 Prozent der Baukosten.

Rampe kommt nicht vor 2017 

Die Gemeinde muss in diesem Fall die übrigen zehn Prozent zahlen. Wie hoch diese Summe am Ende ausfallen wird, lasse sich zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht sagen, erklärte Bauamtsleiter Josef Klaas gestern auf Anfrage. Auch der Fertigstellungszeitpunkt sei noch unklar: Vor 2017 rechnet Klaas nicht mit dem Bau der neuen Rampe. 

Lesen Sie jetzt