Diebe am Schloss Nordkirchen unterwegs

Zwei Taten am Wochenende

Gleich zweimal schlugen Diebe am Wochenende am Schloss Nordkirchen zu: An einem Grillplatz wurden Kupferrohre gestohlen, wenig später drangen unbekannte Täter in das Hallenbad ein. Einen Zusammenhang vermutet die Polizei jedoch nicht.

NORDKIRCHEN

, 27.04.2015, 15:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Diebe am Schloss Nordkirchen unterwegs

Das Schloss Nordkirchen oder „Westfälisches Versailles“: Nicht nur aus der Luft ein echter Hingucker.

Diebe waren am Wochenende rund um das Schloss unterwegs. An einem Grillplatz rund 150 Meter vom Schloss entfernt stahlen sie 19 Meter Kupferfallrohre und 15 Meter Dachrinne im Wert von rund 1000 Euro, teilte die Polizei am Montag mit. Die Tat geschah zwischen Samstagabend 20 Uhr und Montagmorgen 6.30 Uhr. Die Täter haben sich nach Angaben eines Polizeisprechers den Ort gezielt ausgesucht. "Die Tat muss geplant gewesen sein. Der Grillplatz ist nicht leicht zu finden."

Schrank aufgebrochen

Ganz in der Nähe kam es am Wochenende zu einer zweiten Tat. Bei einem Einbruch ins Hallenbad stahlen unbekannte Täter 60 Euro Bargeld aus einer Geldkassette. Viel höher war mit 500 Euro allerdings der Schaden, den die Einbrecher anrichteten. Zwischen Sonntag 13 Uhr und Montag 8.30 Uhr drangen sie durch eine Nebeneingangstür ins Hallenbad ein. Im Schwimmmeisterraum brachen sie dann einen Schrank auf, in dem sie die Geldkassette mit dem Bargeld fanden. 

Einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten vermutet die Polizei nicht, so der Sprecher.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel. (02591) 79 30.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt