„Disko-Nebel“ in Nordkirchen: Lippeverband arbeitet an Aspastraße

Kanalarbeiten

Am Dienstag und Mittwoch (6. und 7.7.) setzt der Lippeverband an der Aspastraße in Nordkirchen künstlichen Nebel ein. Dieser hilft bei einer wichtigen Überprüfung.

Nordkirchen

, 04.07.2021, 08:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Aspastraße in Nordkirchen setzt der Lippeverband in der kommenden Woche „Disko-Nebel“ ein, um die Hausanschlüsse zu überprüfen.

An der Aspastraße in Nordkirchen setzt der Lippeverband in der kommenden Woche „Disko-Nebel“ ein, um die Hausanschlüsse zu überprüfen. © Karim Laouari

Der Lippeverband überprüft am Dienstag und Mittwoch (6. und 7.7.), ob die Hausanschlüsse der Aspastraße in Nordkirchen korrekt an das Kanalnetz angeschlossen sind. Dazu wird künstlicher Nebel in den Kanal geleitet. Tritt Nebel aus, erkennen Fachleute fehlerhafte Anschlüsse und können sie reparieren.

Der Verband teilt mit, dass der Nebel für Gesundheit und Umwelt unbedenklich sei. Diskotheken würden ihn ebenfalls verwenden.

Jetzt lesen

Für die Ableitung von Regen- und Schmutzwasser stünden getrennte Kanäle zur Verfügung. Dementsprechend bedeutsam sei es, dass jeder Hausanschluss korrekt entwässere. „Ist das nicht der Fall, könnte Regenwasser das Kanalnetz für Abwasser oder Abwasser die Regenwassersammler unnötig belasten“, erklärt der Lippeverband in einer Mitteilung.

Daher sei es wichtig, dass die Anschlüsse überprüft werden. Denn Fehlanschlüsse würden sich negativ auf die Mengen und die Qualität des Wassers auswirken.

Seit 2019 für das Kanalnetz zuständig

Der Lippeverband betreibt in Nordkirchen eine Kläranlage, 31 Pumpwerke und 22 Regenwasserbehandlungsanlagen, zwei Sonderbauwerke wie Hochwasser- oder Regenrückhaltebecken und 93,7 Kilometer Kanäle. Die Gemeinde Nordkirchen hat die Unterhaltung des Kanalnetzes 2019 auf den Lippeverband übertragen.

Lesen Sie jetzt