Ein Rundgang über den riesigen Adventsbasar

Caritas-Werkstätten

Hunderte Mitarbeiter und Menschen mit Behinderungen arbeiten ein Jahr lang dafür: Am Mittwoch um 10 Uhr hat der Adventsbasar der Caritas-Werkstätten in Nordkirchen begonnen. Was es dort schönes gibt? Wir haben einen Rundgang gemacht.

NORDKIRCHEN

von Von Tobias Weckenbrock

, 20.11.2013, 15:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tamara Klemm aus Lüdinghausen kommt jedes Jahr zum Adventsbasar in Nordkirchen. "Es ist hier jedes Jahr sehr schön", sagt sie. Diesmal kaufte sie Kerzen und einen Adventskranz.

Tamara Klemm aus Lüdinghausen kommt jedes Jahr zum Adventsbasar in Nordkirchen. "Es ist hier jedes Jahr sehr schön", sagt sie. Diesmal kaufte sie Kerzen und einen Adventskranz.

Ob Holzarbeiten, Gebasteltes, Porzellan, Messgewänder für Priester, Geschirrtücher, schöne Dekoartikel aus unterschiedlichen Materialien, Spielzeug, Adventskränze - all das und noch mehr gibt es beim viertägigen Adventsbasar zu kaufen. Und alles mit einer Garantie: Diese Artikel sind handgemacht, von Menschen mit Behinderungen hergestellt und weiterverarbeitet.  Tamara Klemm kaufte in der Floristik-Abteilung, die schon am Vormittag einen großen Ansturm erlebte, einen Adventskranz und ein paar Kerzen. Dann genoss sie mit den Kindern eine frische Waffel udn einen Kaffee im "Alm-Café". "Es ist sehr schön hier, so abwechslungsreich", sagte sie.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt