Coronavirus

Fast 1000 neue Fälle: Inzidenz im Kreis Coesfeld erneut gestiegen

Die Coronazahlen im Kreis Coesfeld steigen und steigen: Fast 1000 neue Fälle sind dem Gesundheitsamt am Dienstag (21. Juni) gemeldet worden. Auch in Nordkirchen und Olfen gibt es neue Fälle.
Die Coronazahlen im Kreis Coesfeld sind wieder deutlich gestiegen.
Die Coronazahlen im Kreis Coesfeld sind wieder deutlich gestiegen. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Die Coronazahlen im Kreis Coesfeld steigen weiter an: Am Dienstag (21. Juni) sind dem Gesundheitsamt 957 Neuinfektionen gemeldet worden. Damit ist die Gesamtzahl der bestätigten Fälle auf jetzt 76.371 gestiegen. 72.573 dieser Fälle gelten mittlerweile als genesen (+586). Aktiv infiziert sind derzeit 3658 Menschen mit Wohnort im Kreis Coesfeld.

191 von ihnen kommen aus Nordkirchen – die Zahl der aktiven Fälle in der Gemeinde ist im Vergleich zum Vortag um 42 Fälle gestiegen. 35 Neuinfektionen sind zur Statistik dazugekommen, 78 neue gesundete Fälle sind gemeldet worden. Insgesamt hat es in Nordkirchen seit Ausbruch der Pandemie 3303 bestätigte Infektionen gegeben.

In Olfen liegt dieser Wert bei 3889. 27 Neuinfektion sind gemeldet worden. 14 weitere gesundete Fälle sind zur Statistik dazugekommen. 109 Menschen mit Wohnort in Olfen sind derzeit aktiv mit Corona infiziert.

Die Inzidenz im Kreis Coesfeld ist mit 1.344,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen weiterhin sehr hoch.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.