Feuerwehr in Nordkirchen: Einsatz an der Mensa der FHF

Redakteurin
© Foto: dpa
Lesezeit

Die Feuerwehr ist am Montagmorgen (9. August) zur Fachhochschule für Finanzen (FHF) in Nordkirchen geeilt. An der Mensa der Einrichtung an der Straße Am Sundern hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst, wie Feuerwehr-Sprecher Tobias Heitkamp auf Anfrage der Redaktion erklärte. Nach dem Alarm um 7.53 Uhr fuhren die Löschzüge Nordkirchen, Südkirchen und Capelle zum Einsatzort direkt am Schloss. Aber: „Es waren nur Kochdämpfe, die die Anlage ausgelöst haben“, sagte Tobias Heitkamp.

Entsprechend schnell waren die drei Einsatzfahrzeuge und rund 25 Wehrleute auch wieder abgerückt – zu löschen gab es nichts. Um 8.30 Uhr waren alle wieder zurück an den Feuerwehrgerätehäusern.

Medizinischer Notfall in einer Wohnung im Bolland

Wenig später wurde die Feuerwehr dann noch zu einem zweiten Einsatz gerufen. Im Bolland gab es einen medizinischen Notfall in einer Wohnung, bei dem der Patient nicht selbstständig die Tür öffnen konnte. Die Feuerwehr, so erklärt es Tobias Heitkamp, war deshalb zusammen mit zwei Rettungswagen und zwei Notärzten vor Ort, um die Tür gewaltsam zu öffnen und so schnelle Hilfe zu ermöglichen. Um 8.50 Uhr kam der Alarm bei der Feuerwehr an, um 9.30 Uhr war der zweite Einsatz der Nordkirchener Feuerwehr an diesem Tag dann beendet.