Feuerwehreinsatz in Südkirchen: Anwohner reagieren geistesgegenwärtig

Feuerwehreinsatz

Eine Menge Feuerwehrleute waren am Dienstagabend, 7. September, in Südkirchen im Einsatz, um einen Brand zu löschen. Der Einsatz war intensiv. Es gibt eine gute Nachricht.

Südkirchen

08.09.2021, 10:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feuerwehr setzte mehrere Atemschutztrupps ein

Die Feuerwehr setzte mehrere Atemschutztrupps ein © Feuerwehr

Am Dienstagabend gegen 20.25 Uhr wurden die Löschzüge Südkirchen und Nordkirchen zu einem gemeldeten Gebäudebrand in der Kolbestraße gerufen.

Aufmerksame Nachbarn hatten die Kreisleitstelle in Coesfeld informiert und bereits Feuerlöscher benutzt, um das Feuer zu bekämpfen, berichtet die Feuerwehr.

Nach der ersten Erkundung des Einsatzleiters brannte es im hinteren Bereich einer mit zwei Fahrzeugen besetzten Garage, heißt es in der Pressemitteilung. In diesem Bereich befanden sich neben unterschiedlicher Brandlast auch zwei Gasflaschen die von der Feuerwehr ins Freie gebracht wurden. Die Pkw wurden ebenfalls aus der Garage gefahren.

Gesamten Bereich ausgeräumt

Um Glutnester ausfindig zu machen und diese ablöschen zu können wurde der gesamte Bereich durch die Feuerwehr ausgeräumt. Für diese Arbeiten wurden vier Trupps (acht Einsatzkräfte) unter Atemschutz eingesetzt. Im Anschluss wurde die Garage mithilfe eines Hochleistungslüfters entraucht.

Die gute Nachricht: Verletzt wurde niemand.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, teilt die Feuerwehr mit.

Insgesamt war die Feuerwehr mit 37 Einsatzkräften aus den Löschzügen Nordkirchen und Südkirchen im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen vor Ort.

Es war der 91. Einsatz seit Jahresbeginn für die Feuerwehr Nordkirchen.

Lesen Sie jetzt