Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwerk mit Tausend Lichtern: So war das Open-Air-Konzert am Schloss Nordkirchen

rnKonzert am Schloss

Tausende Besucher sind am Freitag nach Nordkirchen gepilgert, um beim Open-Air-Konzert am Schloss Nordkirchen dabei zu sein. Tische, Picknick und Kerzenleuchter brachten die meisten selbst mit.

Nordkirchen

, 30.06.2019 / Lesedauer: 3 min

Mit Sack und Pack, Kind (ja, auch Kinder waren dabei) und Kegel machte sich am Freitagabend eine Karawane auf, um im Innenhof von Schloss Nordkirchen eine romantische Konzertnacht zu erleben. Stühle und Tische waren bereits am Vortag oder am Morgen gebracht worden. Jetzt füllte sich der Rasen, der zum Picknickplatz umgewandelt wurde, schnell mit Leben.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das Open-Air am Schloss 2019

Viele Besucher kamen zu dem Open-Air-Konzert am Schloss und erlebten neben der Musik ein buntes Fest mit vielen Lichtern und Geselligkeit.
30.06.2019
/
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Therese Sturm, Hans-Helmut und Britta Link aus Hilden helfen bei der Organisation des Konzertabends.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips
Einen stimmungsvollen Konzertabend erlebten die Besucher im Schloss Nordkirchen.© Antje Pflips

Während einige schon am gedeckten Tisch saßen, bauten andere noch auf oder kamen gerade über die Gräften mit ihren Taschen und Kissen, Bollerwagen und Sackkarren in den Hof hinein. Dicht drängten sich die Tische und Stühle der Gruppen aneinander. Aber alles verlief friedlich. Man half sich gegenseitig beim Verstauen der Utensilien. Und was es alles gab! Sogar das Eis für den Aperol Spritz fehlte nicht, inklusive einer Orangenscheibe am Glasrand. Dabei waren Arancha Romann und Daniel Lamping aus Werne zum ersten Mal bei der Musiknacht. „Wir haben über die Zeitung und von Erzählungen Bekannter davon gehört“, erklärte Lamping. Mit Freunden aus Münster und Zürich besorgten sie sich rechtzeitig Tickets. Tisch und Stühle stellten sie schon am Donnerstag auf.

„Kombination aus Geselligkeit und Kultur“

Meeresfrüchtesalat, Quiche und Salami brachten sie am Abend mit. Dazu eine stimmige Dekoration, wie es bei den „Profis“ üblich ist: Tischdecke, Kerzenleuchter, Gläser, Servietten. „Diese Kombination aus Geselligkeit und Kultur finden wir super“, meinten die vier Freunde.

Gleich daneben saßen Gäste aus Vinnum und Olfen gemütlich beieinander. Für das Essen sorgte für alle Magnus Mengelkamp. Der ist Koch und kennt sich aus, befanden seine Freunde. Alle anderen brachten Hunger und Durst mit. Bei Wein, Weib, Wasser und Musik genoss die Gruppe die lockere Stimmung des Konzertabends.

Ein paar Schritte weiter ließen sich Regina und Peter Schulz mit Freunden aus Olfen und Selm nieder. Schon mehrfach waren sie bei der Veranstaltung dabei und schwärmten von dem „großartigen Ambiente und der einmaligen Atmosphäre im Schloss“. „Die Musik wird dann der Höhepunkt sein“, so Schulz. Vereinzelte Picknickgruppen fanden sich auch hinter der Mauer zum Innenhof. Dort, wo die Stuhlreihen stehen und Kühltaschen und Verpflegungskörbe eigentlich nicht vorgesehen sind. Die letzten Reihen fanden eine Lösung: „Das Picknick war bereits ausverkauft, aber hier auf der Mauer geht es auch“, meinte Heike Schmidt.

Über Grenzen von Nordkirchen hinaus berühmt

Der Freundeskreis aus Marl und Castrop war gut ausgestattet mit Häppchen, Wein und Getränken. „Wir erwarten einen wunderschönen Abend und werden die Atmosphäre genießen“, sagte Hermann Lücke. Auch für Manfred Grund und seine Freunde war die Stimmung wichtig. „Die Musik aber auch und die Lichter und Wasserspiele“, zählte er noch auf. Also eigentlich alles, was die Musiknacht weit über die Nordkirchener Grenzen berühmt macht.

Dieses Mal fand das Feuerwerk auch wieder statt. Es war nicht sicher, doch in letzter Minute gab es ein Okay von der Leitstelle. „Wir sind bei Gefahrenstufe 3, da geht das noch“, erklärte Markus Heitkamp, stellvertretender Leiter der Nordkirchener Feuerwehr. 24 Kameraden sicherten das Areal. Insgesamt 100 freiwillige Helfer sorgten an diesem Abend für einen reibungslosen Ablauf. Dazu gehörten auch Therese Sturm, Hans-Helmut und Britta Link.

„Wir sind Chorsänger im Oratorium Chor Hilden. Franz Lamprecht ist unser Chorleiter“, erzählten sie. Mit 40 Personen seien sie angereist. Seit vier Jahren helfen sie bei der Einweisung der Fahrzeuge, beim Eintritt oder achten darauf, dass die Rettungswege frei bleiben. Franz Lamprecht dirigierte die russischen Kammerphilharmoniker St. Petersburg und zauberte mithilfe der Schlossbeleuchtung, der Wasserspiele, der vielen Lichter und dem Feuerwerk „Träume unterm Sternenhimmel“.

Viele Tausend Lichter bildeten in der Dunkelheit eine einmalige und unvergessliche Stimmung, die auch im nächsten Jahr, am 21. August 2020, unter dem Motto „Melodien am Märchenschloss“, wiederholt werden soll.

Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten „Draußen nur Kännchen“

Festival-Premiere in Nordkirchen: Das steckt hinter der Veranstaltung „Draußen nur Kännchen“